Fußball-Bezirkspokal: Beide Teams auswärts

TSV Landolfshausen und SG Lenglern vorm Viertelfinale

Jannick Meck

Göttingen. Um den Einzug ins Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals geht es für den Landesligisten TSV Landolfshausen beim Bezirksligisten FC Sülbeck/Immensen und für den Bezirksligisten SG Lenglern beim Mitkonkurrenten SVG Einbeck.

FC Sülbeck/Immensen - TSV Landolfshausen. Die TSVer waren nach dem enttäuschenden 1:4 in der Landesliga gegen Goslar total am Boden. Neues Selbstbewusstsein versuchen sie, sich jetzt im Bezirkspokal zu holen. Allerdings: Ob Jannick Meck (schmerzhafte Rippenprellung) und Patrick Kraus (Nase) spielen können, ist noch offen. „Wir wollen aber im Pokal weiterkommen und fahren da nicht hin, um uns abschießen zu lassen“, fordert Landolfshausen Trainer Michael Kreter. Und in der Landesliga bleiben wolle man auch: „Das ist eine coole Liga.“

SVG Einbeck - SG Lenglern. Bezirksliga-Aufsteiger Einbeck warf Stabellenführer Sparta mit 10:9 n.E. raus. SG-Team-Manager Jens Schiele: „Wir müssen sehen, dass wir elf Mann zusammenbekommen.“ Jetzt sind auch noch Heimbüchel und Schweiger verletzt. (haz/gsd) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.