Nach Abbruch: Sportgericht entscheidet

Nörten-Hardenberg. Die Frage nach dem dritten Halbfinalisten im Sparda-Bank-Kreispokal der Fußballer muss das Sportgericht beantworten. Die Partie zwischen dem SSV Nörten-Hardenberg II und der SG Hillerse war am Freitagabend beim Stande von 3:1 (3:0) für Hillerse in der 71. Minute abgebrochen worden.

Nachdem der als Linienrichter fungierende SSV-Betreuer eine Entscheidung des Schiris lautstark kritisiert und die Fahne weggeworfen hatte, beendete der Referee die Begegnung. In den ersten 45 Minuten war der Kreisligist das bessere Team und führte verdient. Nach der Pause gab Nörten Gas und hätte vielleicht sogar nochmal für Spannung sorgen können, doch dann folgte das Aus. Wahrscheinlich erscheint, dass das Sportgericht die Partie mit 3:1 für die SG Hillerse wertet, da der Abbruch vom SSV verschuldet wurde. - 0:1 Winkler (7.), 0:2/0:3 M. Pasch (32./40), 1:3 M. A. Wienecke (60.).

Letztes Duell am Donnerstag

Bereits im November hatten Rehbachtal (5:2 nach Elfmeterschießen in Harriehausen) und Inter Amed Northeim (5:4 nach Elfmeterschießen gegen Einbeck) ihr Ticket für die Runde der letzten Vier gelöst. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld am Donnerstag ab 18.15 Uhr, wenn der SV Moringen den TSV Edemissen zu Gast hat. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.