Fußball: Viertelfinale im Sparkasse-Cup beginnt erst am Donnerstag / Hainberg trifft nach 6:1 in Bovenden in Grone auf Sparta

Neue Orte, neue Zeiten: Dauerregen wirft Spielplan um

Mit Köpfchen: Hainbergs Neuzugang Benjamin Mielenhausen (18) netzt zum 1:0 ein gegen Bovendens Torwart Max Müller und Robert Hahne (links). Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Im letzten Achtelfinale des Sparkasse Göttingen Cup qualifizierte sich Landesliga-Aufsteiger SC Hainberg mit einem deutlichen 6:1 (6:0)-Sieg beim Bezirksligisten Bovender SV. Kuriosität: Die beiden Teams treffen in der ersten Runde des Bezirkspokals am kommenden Sonntag in Bovenden erneut aufeinander. Hainberg spielt nun in der Runde der letzten Acht im Cup morgen gegen Bezirksligist Sparta Göttingen.

Bovender SV - SC Hainberg 1:6 (0:6). Innerhalb von nur acht Minuten war diese Partie entschieden, denn zwischen der 20. und 28. Minute erzielte Hainberg vier Treffer teils mit freundlicher Unterstützung der völlig verunsicherten Bovender Abwehrreihe, die mit dem knallharten Pressing der Gäste überhaupt nicht zurechtkam. Bis zum 0:1 durch Benjamin Mielenhausen der eine Linksflanke von Julius Bujara per Kopf verwertete, hielten die Gastgeber gegen den zukünftigen Landesligisten bei Dauerregen auf dem Kunstrasenplatz gut mit. Doch nach dem 0:1 brach das Team von Neu-Trainer Thomas Rusch völlig ein. Nach einem im Mittelfeld abgefangenen Ball war Niklas Pfitzner zum 2:0 zur Stelle.

Kurios das 3:0, als der noch A-Jugendliche Torwart Max Müller, der den an der Schulter verletzten Maximilian Nagels vertrat, den Ball nach vorn spielen wollte, dabei aber Pfitzner traf. Von dessen Körper rollte das Leder ins Bovender Gehäuse. Den Ehrentreffer des BSV erzielte Moritz Gieße, der einen an ihn verursachten Foulelfmeter sicher zum 1:6 verwandelte. - Tore: 0:1 Mielenhausen (11.), 0:2 Pfitzner (20.), 0:3 Pfitzner (21.), 0:4 Ziegner (25.), 0:5 Mielenhausen (28.), 0:6 Pfitzner (39.), 1:6 Gieße (50./FE).

Viertelfinale

Wegen des anhaltenden Dauerregens hat die veranstaltende Fest GmbH den Spielplan geändert. Die beiden bisherigen Mittwochspiele im Viertelfinale wurden abgesagt und verlegt. So werden jetzt am Donnerstag drei statt wie vorgesehen zwei Spiele ausgetragen. Das vierte Viertelfinale steigt erst am Freitag in Grone. Die Halbfinals finden nächsten Mittwoch (2.8.) statt.

Die geänderten Termine

Donnerstag, 27.7. 17.30 Uhr, in Weende: RSV Göttingen 05 - FC Grone. 19.30 Uhr: SSV Nörten - TSV Bremke. 

In Bovenden, 20 Uhr: SCW Göttingen - I. SC Göttingen 05.

Freitag, 28.7., 19 Uhr in Grone: SC Hainberg - Sparta Göttingen. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.