Fußball-Bezirkspokal: Hagenberg erwartet den SCW

Nur noch ein Landesligist dabei

Göttingen. In der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals (Sonntag, 15 Uhr) fehlen die Landesligisten Göttingen 05 und Landolfshausen, die bereits in der ersten Runde ausschieden. Zeitgleich findet das Spiel der ersten Runde zwischen Germania Breitenberg und Sparta Göttingen statt. Diese Partie wurde im ersten Anlauf aufgrund des Scheinbeinbruchs des Breitenbergers Bastian Vogt nach 18 Minuten abgebrochen.

TSV Bremke/Ischenrode - SG Lenglern. Ein Favorit ist nicht auszumachen. Die Gastgeber beeindruckten in der ersten Runde mit 8:0 bei der SG Eichsfeld. Aber auch Lenglern konnte mit dem 2:0 beim SSV Nörten überzeugen.

FC Sülbeck/Immensen - FC Grone. Die Groner dürften gewarnt sein, den Kreisligisten nicht zu unterschätzen. Der FC S/I warf in der ersten Runde überraschend Landesliga-Absteiger TuSpo Petershütte mit einem 3:2-Sieg aus dem Wettbewerb. Dennoch startet das Team von Trainer Jozo Brinkwerth als Favorit.

GW Hagenberg - SCW Göttingen. Die interessanteste Partie dürfte die zwischen Bezirksliga-Aufsteiger Hagenberg und Landesliga-Aufsteiger SCW Göttingen sein. Die Weender erreichten die zweite Runde überaus glücklich mit 5:3 erst nach Elfmeterschießen bei der SG Bergdörfer. Die Hagenberger überraschten hingegen mit einem 1:0-Sieg bei TuSpo Weser Gimte. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.