1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Pokalspiele Niedersachsen

1:7! SSV Nörten-Hardenberg ohne jede Chance im Pokal-Halbfinale beim FSV Schöningen

Erstellt:

Kommentare

Vor eineinhalb Wochen um Punkte knüpfte der SSV den Schöningern noch ein 0:0 ab, am Mittwoch im Pokal gab es eine deutliche Niederlage.
Vor eineinhalb Wochen um Punkte knüpfte der SSV den Schöningern noch ein 0:0 ab, am Mittwoch im Pokal gab es eine deutliche Niederlage. © Ottmar Schirmacher

Die Pokalreise des Fußball-Landesligisten SSV Nörten-Hardenberg über die Stationen Sülbeck (2:0), Göttingen 05 (4:1), Petershütte (3:0), Bovenden (2:1) und Gimte (2:1) ist am Mittwochabend beim FSV Schöningen zu Ende gegangen. Beim Landesligameister gab es in der Halbfinalpartie eine heftige 1:7 (1:4)-Schlappe.

Schöningen – Dem SSV wäre ein besserer Saisonabschluss zu wünschen gewesen. Doch die prekäre Personalsituation hat in den zurückliegenden Wochen Spuren hinterlassen. Den Gegner möglichst weit vom Tor wegzuhalten, gelang der Nörtener Abwehr nur bis zur zwölften Minute. Dann fälschte Michael Horst in seinem letzten Spiel einen Schuss ins eigene Netz ab. In der Folgezeit tauchte auch der SSV im Schöninger Strafraum auf, doch das spielerische Übergewicht der Platzherren machte deutlich, dass keine Überraschung möglich sein würde. „Der Stachel über das hohe Ergebnis saß tief. Ich hätte mir einen besseren Abschied gewünscht. Doch wir haben nicht an die vorherigen starken Spiele anknüpfen können“, sagte Trainer Jan Diederich.

Diese letzte Partie schmälert nicht die gute Arbeit des scheidenden Coaches. „Ich habe dank des guten Umfelds beim SSV eine schöne Zeit gehabt und mit der Mannschaft in den sechs Jahren erfolgreich zusammengearbeitet. Der größte Erfolg war der Landesligaaufstieg. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken.“ - Tore: 1:0 M. Horst (12./ET). 2:0 Münch (24.), 2:1 Steinhoff 33.), 3:1 Hoffie (43.), 4:1 Evers (44.), 5:1 Elsner (60.), 6:1 Glatz (76.), 7:1 Rick /79.).

SSV: D. Hillemann - M. Horst, Gemende, Baar (35. Keseling), Mahdij (87. Briola) - Zeibig, Bruns, Psotta (87. Pfeufer), Steinhoff - Sinram-Krückeberg, L. Armbrecht (87. J. Rüffer).

Im Finale muss Schöningen am Sonntag bei Bezirksligist RW Volkmarode ran.  (Ottmar Schirmacher)

Auch interessant

Kommentare