Fußball-Bezirkspokal

Pech für Sülbeck

Sülbeck. Nur wenige Sekunden trennten den FC Sülbeck/Immensen im Spiel der 2. Runde des Fußball-Bezirkspokal gegen den FC Grone vor einer weiteren Überraschung. Reichelst Schuss in den oberen Torwinkel riss in der dritten Minute der Nachspielzeit den Gastgeber aus allen Träumen. Das erforderliche Elfmeterschießen beendete der Bezirksligist mit 5:3. „Wir sind zwar traurig, aber die Jungs können mit erhobenem Haupt aus dem Spiel gehen“, beschrieb Sülbecks Betreuer Helmut Rabbe die Gefühlslage der Gastgeber. Die Groner gingen in der ersten Hälfte ein hohes Tempo, was Sülbeck mit viel Laufarbeit wettmachte.

Der zweite Durchgang war ein Spiel auf Augenhöhe und der Führungstreffer zum 2:1 durch Bühring weckte Hoffnungen auf den nächsten Pokalcoup. Doch die Groner warfen alles nach vorn und hatten Glück, dass Reinelts Sonntagsschuss unhaltbar für Torhüter Scheider einschlug. Beim fälligen Elfmeterschießen verwandelte Grone alle fünf Schüsse, während Florian Papenberg an Torhüter Koch scheiterte. - Tore: 0:1 Grund (10.), 1:1 T. Grobecker (31.), 2:1 Bühring (86.), 2:2 Reinelt (90.+3).

Sülbeck: Scheider - Pralas, Ph. Papenberg, Pach, Rau (53. Kraft) - T. Grobecker (71. Neumann), K. Grobecker (77. Bühring) Fr. Papenberg, Fl. Papenberg - Stellhorn, Breitenstein. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.