NFV-Pokal: Viertelfinale auf 3. Oktober verlegt

Perfekt: SVG Göttingen im Cup gegen VfL Osnabrück

+
Benjamin Duell von der SVG Göttingen ist im Pokal gegen Drittligist VfL Osnabrück wieder dabei. 

Göttingen. Das Traum-Viertelfinale im Niedersachsenpokal ist perfekt – zumindest aus südniedersächsischer Sicht: Fußball-Oberligist SVG Göttingen trifft in der Runde der letzte acht Teams auf den VfL Osnabrück.

Der Traditionsklub aus der 3. Liga feierte am Mittwochabend einen 3:1 (1:0)-Erfolg beim BSV Schwarz-Weiß Rehden. Bis zum Viertelfinale ist aber noch etwas Geduld gefragt. Denn die für kommenden Mittwoch angesetzte Partie am Göttinger Sandweg wurde am Donnerstagvormittag um fast sieben Wochen auf den Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober, 16 Uhr) verlegt.

Immerhin 1500 Zuschauer sahen in Rehden eine überlegene Gästemannschaft, die in der ersten Hälfte durch Treffer von Marc Heider (17. Minute) und Bashkim Renneke (44.) mit 2:0 in Führung gingen. Nach dem Seitenwechsel und dem zwischenzeitlichen 1:2 durch Kevin Artmann (66.) sorgte Tim Danneberg drei Minuten vor Schluss mit seinem Tor zum 1:3 für die Entscheidung.

Osnabrück ist zwar aktuell nur Vorletzter der 3. Liga, sportlich aber wesentlich stärker einzuschätzen als der Regionalliga-Drittletzte aus Rehden. „Ein Pflichtspiel gegen eine Profimannschaft ist für uns alle super. Da freuen sich bei uns alle drauf“, kommentiert SVG-Trainer Knut Nolte den kommenden Pokalgegner. Auch die zeitliche Verschiebung auf Anfang Oktober trübt bei den Schwarz-Weißen nicht die Stimmung. „Wir hätten auch nächsten Mittwoch gespielt. So können wir uns alle länger auf dieses Spiel freuen“, sagt Nolte.

Zwangspause für Duell

Gegen Osnabrück ist aller Voraussicht nach auch Benjamin Duell wieder dabei. Der Innenverteidiger zog sich am vergangenen Freitag im Training einen Bruch der Mittelhand und eines Fingers zu und verpasst dadurch den Saisonauftakt in der Oberliga am Sonntag bei Aufsteiger SSV Vorsfelde. Wie lange Duell genau ausfallen wird, ist unklar. Am Donnerstag wurde er operiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.