SG scheidet im Pokal aus

Escherode. Das erste „hessische“ Pflichtspiel der SG Escherode/Uschlag endete mit einer Niederlage: Bei der SG Fuldatal unterlag die Obergerichtself im Kreispokalspiel dem klassengleichen A-Ligisten mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages schoss der Fuldataler Torben Jakob bereits nach 13 Minuten. „Wir mussten zur Pause schon 3:1 führen“, trauerte SG-Trainer Carsten Ernst den vergebenen Chancen (darunter Schauweckers Pfostenschuss) nach. Nach dem Seitenwechsel wurde die Pokalpartie zum Spiel auf ein Tor - das des Aufsteigers Fuldatal. „Die Hausherren hatte in den zweiten 45 Minuten ganze zwei Konterchancen, während wir deren Strafraum belagert haben.“ Zum Schluss probierten die Staufenberger es mit langen hohen Bällen in den Strafraum - aber auch dem blieb der Erfolg versagt. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.