Fußball: SVG Einbeck und SG Hillerse am Samstag im Finale um den Kreismeistertitel

Wer schnappt sich den Titel?

Peilt den Kreismeistertitel an: Die SG Hillerse um Timo Beihse (re.), die am Samstag auf die SVG Einbeck treffen wird. Foto: zij

Northeim. Mit der SVG Einbeck und der SG Hillerse treffen die beiden Staffelsieger der 1. Fußball-Kreisklasse am Samstag (16 Uhr) in Edesheim im Finale um den Kreismeistertitel aufeinander. Nach dem feststehenden Aufstieg in die Kreisliga können die beiden Vereine ihre erfolgreiche Saison mit dem Gewinn des vom Einbecker Brauhaus gesponserten Wettbewerbs krönen.

Dem in der Saison 1999/2000 noch in der Oberliga Niedersachsen/Bremen (4. Liga) spielenden Club aus der Bierstadt fällt in dieser Partie die Favoritenrolle zu. 73 Punkte bei einem Torverhältnis von 122:16 aus 26 Spielen unterstreichen die Ausnahmestellung der in Edesheim letztmals von Trainer Peter Lüdecke gecoachten Blau-Gelben. Ihre einzige Niederlage kassierten die Einbecker beim 4:5 gegen den Vardeilser SV.

Ein besseres Geschenk als den Kreismeistertitel könnte die SVG-Elf ihrem scheidenden Trainer kaum machen. Während bei Einbeck der Aufstieg in die Kreisliga Priorität besaß, bestand diese Zielvorgabe bei der SG Hillerse nicht. Als die Grün-Roten am 1. November 2015 mit 1:2 dem Bühler SV unterlagen, drohte der Sturz ins Mittelmaß. Dann legten die Hillerser allerdings eine Superserie von 15 Spielen (14 Siege und ein Unentschieden) hin und katapultierten sich auf den ersten Platz. Dazu steuerten Michel Pasch 18 Treffer und der in der Winterpause vom FC Lindau gekommene Dennis Ippensen 16 Tore bei. Bei der SVG sind Seydi Erbek und Michael Misch (beide 18 Tore) die erfolgreichsten Schützen. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.