Sparda-Pokal: Dassel will Sülbeck stoppen

Northeim. Im Sparda-Bank-Kreispokal der Fußballer wird am Mittwoch ab 19 Uhr der erste Finalteilnehmer ermittelt. Cupverteidiger FC Sülbeck/Immensen könnte auf eigenem Platz mit einem Sieg gegen die SG Dassel/Sievershausen nach 2013 und 2015 zum dritten Mal ins Endspiel einziehen.

Auch die als Aufsteiger in die Kreisliga mit Platz drei alle Erwartungen übertreffende SG Dassel/Sievershausen kann eine Endspielteilnahme vorweisen. Am 14. Juni 2009 unterlag die Mannschaft von SG-Trainer Carsten Dankert in Vardeilsen unglücklich mit 0:1 gegen den FC Auetal. Aus jenem Team ist allerdings (neben Dankert) mit Torjäger André Wedekind nur noch ein Spieler dabei.

Sülbecks Coach Burkhard Lange sicherte sich mit seinen Spielern bereits zwei Mal die Trophäe. Im vergangenen Jahr gab es einen 2:1-Sieg gegen den FC Bollert, in der Saison 2012/13 wurde der TSV Edemissen im Finale mit 5:1 bezwungen.

Sülbeck kam über die SG Heisebeck/Offensen (2:1), den FC Lindau (7:1) und den TSV Lauenberg (9:0) ins Halbfinale. Der Weg der Dasseler führte über Schönhagen/Sohlingen (5:0), Hilwartshausen (4:0) und Denkershausen (6:1).

In der Kreisligasaison standen sich die Teams bisher ein Mal gegenüber. In Sülbeck setzten sich die Gastgeber damals mit 9:2 durch. (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.