Königs Doppelschlag leitet den Sieg der Gäste ein

Fußball-Bezirkspokal in Bremke: SCW steht im Achtelfinale

Im Bezirkspokalspiel am Mittwoch Abend versucht hier der Bremker Manfred Kommisin (links) den Weender Manuel Diehn vom Ball zu trennen. Foto: Jelinek/GSD

Bremke. Die Überraschung blieb aus: In der dritten Runde des Fußball--Bezirkspokales schaltete der Landesligist SCW Göttingen den gastgebenden Bezirksligisten TSV Bremke-Ischenrode mit 3:1 (2:1) aus und zog damit ins Achtelfinale ein.

Die Hausherren hatten sich zwar vorgenommen, den Göttinger Nordstädtern das Weiterkommen abzutrotzen, dass sie aber für diese Partie gleich auf sechs Stammspieler verzichten mussten - Maximilian Bilgeshausen, Sascha Dierks, Steffen Doll, Sönke Jende, Jonas Kobold und Friedrich Wille - war dann doch nicht auszugleichen. Die eigenen Hoffnungen auf die Überraschung ließen sich so einfach nicht realisieren.

Dabei hatten die Bremker einen Einstand nach Maß zu verzeichnen: Lennart Alberding schloss gleich den ersten Spielzug dieser Begegnung mit der Bremker Führung ab (1.). Doch danach überließen die im 4-2-3-1 angetretenen und eher defensiv ausgerichteten Hausherren das Spielfeld weitgehend dem Landesligisten, bei dem aktuell nur der erkrankte Hanno Westfal ausgefallen war. Und die Gäste nutzten das Angebot, wenn auch, wie SCW-Trainer Marc Zimmermann leise anmerkte, „nicht ausreichend genug. Zur Pause konnten wir 3:1 führen.“ Es blieb aber beim 2:1, weil Maikel Königs Versuch zum Hattrick (42.) von einem TSV-Abwehrspieler noch von der Linie gekratzt wurde.

„Wir konnten aber auch das 2:2 machen“, spielt im Gegenzug der wegen seiner Roten Karte aus dem Pokalspiel in Nörten zuschauende Björn Denecke auf die von Christopher Behrendt vergebene Ausgleichschance (38.) an, bei der der Bremker mit seiner Grätsche am langen Pfosten den Ball nur knapp verpasste.

Verdienter SCW-Sieg

Nach dem Seitenwechsel tat sich dann nicht mehr allzu viel. „Wir haben das Spiel kontrolliert, aber nur noch eine unserer Chancen genutzt“, fasste Zimmermann die zweiten 45 Minuten zusammen.

Auf Bremker Seite war Fachwart Dieter Königsmann trotz der Niederlage mit der Leistung seiner Elf durchaus zufrieden: „“Wenn man bedenkt, dass uns sechs Spieler verletzt und zwei gesperrt gefehlt haben, dann hat die Mannschaft sich gegen den Landesligisten wacker geschlagen. Ich bin mit der Vorstellung unserer Spieler absolut einverstanden.“

Auch SCW-Coach Zimmermann teilte diesen Standpunkt: „Die Bremker haben sich gegen uns wackwer geschlagen.“ Dass sie den - in Zimmermanns Augen verdienten - Sieg nicht verhindern konnten, lag am KLassenuntersxchied auf der einen und den ppersonellen Handicaps der Gastgeber auf der anderen Seite. ,

Tore: 1:0 Alberding (1.), 1:1/1:2 König (25./34.), 1:3 Benedict Hartmann (63.). (eko).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.