Terminhatz für den Derby-Sieger im NFV-Pokal

ChristianHorst

Göttingen. Es gab Zeiten, da wurden Partien im NFV-Pokal als Auflockerung für den Liga-Alltag angesetzt. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Wurde die erste Runde traditionell schon immer vor dem Saisonstart ausgetragen, werden in diesem Jahr auch die beiden nachfolgenden Runden gespielt, bevor die meisten Teams überhaupt in ihren Ligen starten.

Die Terminhatz für die Oberliga-Mannschaften und klassentieferen Teams geht weiter. Obwohl erst zwei Partien der zweiten Runde (Achtelfinale) ausgetragen wurden, erfolgte am Montag bereits die Auslosung zum Viertelfinale. Und da wartet auf den Sieger des Viertelfinalspiels zwischen Eintracht Northeim und der SVG Göttingen (Samstag, 16 Uhr) eine höchst interessante Partie und womöglich ein ganz dicker Brocken. Denn der Sieger des Südniedersachsen-Duells trifft auf den Sieger der Partie BSV SW Rehden gegen VfL Osnabrück. Der Regionalligist aus Rehden erwartet am 25. Juli den Drittligisten Osnabrück.

Ein Kraftakt für das Northeimer Team um Kapitän Christian Horst lohnt sich am kommenden Samstag also allemal. Wann das Viertelfinale in Northeim oder Göttingen aber ausgetragen wird, steht indes noch nicht fest. Der NFV hat die Partie bereits für den 2. August angesetzt. Das klappt aber nur dann, wenn Rehden gewinnen sollte, denn in der 3. Liga werden am 1./2. August die Partien des dritten Spieltages ausgetragen. Als Ausweichtermine stehen bislang nur der 5./6. August oder Mittwoch der 9. August zur Verfügung. (raw) Foto: osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.