Fußball-Altherren: Erste Runde im Bergbräu-Cup ausgelost / Heimspiel für Finalist Vardeilser SV

Titelverteidiger startet auswärts

Erste Runde ist perfekt: Dieter Knispel (Mitte) sowie der ehemaligen Pokalleiter Uwe Achtermann (li.) und dessen Nachfolger Jörg Henne vom Kreisspielausschuss ermittelten die Partien der ersten Runde im Bergbräu-Cup für Fußball-Altherren. Foto: Dumnitz

Uslar. Am Dienstag wurde die ersten Hauptrunde im Bergbräu-Cup (Altherren-Pokal) ausgelost. Dieter Knispel von der Bergbräu-Brauerei fungierte dabei als Glücksfee, der ehemaligen Pokalleiter Uwe Achtermann und dessen Nachfolger Jörg Henne vom Kreisspielausschuss assistierten.

Die erste Runde wird am 31. August ausgetragen, alle Partien beginnen um 19 Uhr. Der Titelverteidiger FC Sülbeck/Immensen muss auswärts antreten, als Gegner wartet der Sieger der Partie FSG Hils/Selter - SV Harriehausen. Der Vardeilser SV, der Mitte Juni im Finale Sülbeck/Immenden mit 1:2 unterlag, startet dagegen mit einem Heimspiel gegen den FC Ahlshausen/Opperhausen.

Alle Partien der ersten Runde (31. August, 19 Uhr): SG Ilmetal/Dassensen - FC Auetal; TSV Lüthorst - SV Höckelheim; SV Moringen - Sieger aus SSG Trögen/Üssinghausen gegen Altes Amt; Sieger aus FC Weser gegen SG Markoldendorf/Amelsen - SG Mackensen/Hunnesrück; Sieger aus FSG Hils/Selter gegen SV Harriehausen - FC Sülbeck/Immensen; SV Edemissen - FSG Leinetal; SV Elvershausen - FC Kreiensen/Greene; Vardeilser SV - FC Ahlshausen/Opperhausen. (raw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.