Fußball-Bezirkspokal: Viertelfinale am Montag

Weende und Grone ab ins Halbfinale?

Göttingen. Über Ostern geht’s nicht nur um Punkte, sondern am Ostermontag (15 Uhr) im Wolters-Bezirkspokal auch um den Einzug ins Halbfinale. Aus Südniedersachsen sind noch Landesligist SCW Göttingen und Bezirksligist FC Grone beteiligt.

Die Weender müssen zur FG Vienenburg /Wiedelah am Nordharz. Das Team ist Achter der Bezirksliga 3. „Wir wissen fast nichts über die“, gibt SCW-Trainer Marc Zimmermann zu. „Das wird eine Herausforderung.“ Mit seinem Team will er unbedingt weiterkommen. Hanno Westfal ist nach einem Auslandsstudium wieder zurück

Der FC Grone hat Heimrecht gegen Landesligist SV Lengede (Vierter). Auch FC-Coach Jozo Brinkwerth will ins Halbfinale. „Das wird aber ein schweres Wochenende für uns“, sagt er, denn Samstag muss der FC noch die Meisterschaftspartie beim SC Hainberg nachholen. Rinor Murati kommt erst Samstag aus dem Urlaub zurück, Linus Grund schaut sich Deutschland gegen England in Berlin an, Jabril Jamal hat Knieprobleme. Brinkwerth: „Uns fehlt der Rhythmus. Für uns ist es in diesem Jahr das erste Spiel auf unserem Rasen.“

Ein Weiterkommen ist auch deshalb interessant, weil es im Halbfinale für die Verlierer je 100 Euro und je 50 Liter Wolters gibt – wenn sie die Einladung der Brauerei nach Braunschweig wahrnehmen. Die Finalteilnehmer erhalten 600 bzw. 500 Euro sowie 100 bzw. 80 Liter Bier. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.