Promi-Teams zahlen Lokhallen-Lehrgeld

+

Gutes Aussehen schützt nicht vor Niederlagen! Diese Erfahrung machten am Mittwochabend die Aktiven der beiden Prominenten-Mannschaften, die beim VSM-Rechtsanwälte-Firmen-Cup in der Göttinger Lokhalle am Ball waren.  

Das Fußball-Firmenturnier wird traditionell immer am Tag vor dem Start des U 19-Turniers ausgetragen.  Die Promi-Teams um OB-Kandidat Rolf-Georg Köhler, Freizeit In-Chef Olaf Feuerstein und BG-Trainerin Jennifer Kerns sahen in den nagelneuen Trikots zwar schick aus, zahlten aber Lehrgeld und schieden beide in der Vorrunde aus. Den Turniersieg sicherte sich die VR Bank, die im Finale Sonepar mit 1:0 besiegte. „Es hat trotzdem Spaß gemacht. Wir planen schon die nächste Auflage“, kündigte Veranstalter Alexander Schneehain an. (rwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.