Strafen für Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls - 31 Punkte sind futsch

Wenn sie fehlen, folgen empfindliche Strafen: 28 Vereine stellen zu wenige Schiedsrichter. Foto: zhw
+
Wenn sie fehlen, folgen empfindliche Strafen: 28 Vereine stellen zu wenige Schiedsrichter.

Korbach/Frankenberg. Die Fußballkreise Waldeck und Frankenberg haben die Punktabzüge und Geldstrafen für die Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls bekannt gegeben. Betroffen sind 18 Vereine aus Waldeck und zehn aus Frankenberg.

Fußballkreis Frankenberg:

15 Schiedsrichter stellen die Vereine laut Verband zu wenig. Die Folge sind Geldstrafen in Höhe von 1935 Euro und acht Punkte Abzug für sechs Vereine. Jeweils zwei Zähler müssen der SV Willersdorf (B-Liga) und der SV Battenhausen (Kreisoberliga Frauen) abgeben. Jeweils einen Zähler verlieren Türkgücü Allendorf, der SV Ellershausen (beide A-Liga), B-Ligist Haubern sowie der TSV Bromskirchen, dem dieser Verlust im Kampf um den Klassenerhalt weh tun dürfte. Bromskirchen trennt nun nur noch das Torverhältnis vom Sturz auf den Relegationsrang.

Übersicht der Strafen für Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls

„Im Vergleich zu anderen Kreisen sind wir noch gut aufgestellt“, kommentierte Kreisfußballwart Friedhelm Weinreich die Liste und verweist auf den jüngsten Neulingslehrgang, bei dem 28 Anwärter erfolgreich teilnahmen. Allerdings fürchtet er auch: „In der Zukunft dürfte das Problem größer werden.“

Fußballkreis Waldeck:

Die gute Nachricht: Die beiden Verbandsligisten SC Willingen und TSV/FC Korbach haben in diesem Jahr das Soll erfüllt, ebenso alle Gruppenligisten. Dennoch fehlen im Waldecker Fußballkreis 29 Schiedsrichter, dafür hagelt es Geldstrafen in Höhe von 6155 Euro und 23 Punkte werden abgezogen.

In der Kreisoberliga trifft es wie im Vorjahr Eintracht Waldeck besonders hart: Der Tabellenzweite muss erneut drei Punkte abgeben, der Rückstand auf Tabellenführer Korbach II wächst damit auf fünf Zähler. Im Abstiegskampf wird dem Vorletzten Lütersheim ein Punkt abgezogen. Ebenfalls betroffen, wenngleich ohne Auswirkungen im Auf- oder Abstiegskampf sind Sachsenhausen, Eintracht Edertal (beide - 2), BG Korbach und Höringhausen/Meineringhausen (beide -1).

In der A-Liga verliert unter anderem die SG Wesetal zwei Punkte. In der B-Klasse verliert das Führungstrio Strothe, Wellen/Wega und Braunau jeweils einen Punkt, im Abstiegskampf die SG Fürstenberg/Immighausen zwei Zähler. Die Punktabzüge Rattlars und Schwalefelds (jeweils einer) belasten die Jugendmannschaften der JSG Upland. (tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.