17 Monate bis zum ersten Pflichtspiel

Quentins Wartezeit beim FC Niemetal endlich vorbei

Nils Quentin
+
Durfte endlich spielen: Nils Quentin.

Man mag es kaum glauben und Nils Quentin selbst muss ebenfalls den Kopf schütteln: Der Stürmer, der schon im März 2020 zum FC Niemetal in die 1. Fußball-Kreisklasse wechselte, bestritt erst am vergangenen Freitag das erste Pflichtspiel.

Imbsen – Beim 1:5 gegen Bezirksligist SG Bergdörfer konnte er zwar noch keine großen Akzente setzen, aber Verein und auch Quentin selbst gehen davon aus, dass während der Saison so einige Treffer auf sein Konto wandern werden. „Wir haben hier beim FC Niemetal eine tolle Mannschaft, in der es richtig Spaß macht“, betont Quentin.

Der Stürmer wollte aufgrund größer gewordener familiärer Verantwortung sportlich etwas kürzer treten. Deshalb entschloss er sich zu einer Rückkehr an seine Wurzeln. Seine Eltern wohnen noch immer in Varlosen, die Schwester in Imbsen. Nach seiner Jugendzeit im Niemetal ging es zu Göttingen 05, FC Grone und Tuspo Gimte (Landesliga-Aufstieg). Jetzt ist der 29-Jährige also zurück.

Im Februar vergangenen Jahres bestritt er seine letzte Partie für Bezirksligist SG Werratal. Danach war er, da sich beide Vereine nicht einigen konnten, bis November gesperrt – genau zu jenem Zeitpunkt ging es für alle in den zweiten Lockdown und der Sport lag brach. Am Freitag dann das erste Pflichtspiel im lilafarbenen Trikot. „Endlich!“, atmet Quentin auf. „Ich will nur hoffen, dass von nun an kontinuierlich gespielt werden kann.“ Fit halten konnte er sich. Trainer Sebastian Gundelach hatte Trainingspläne verteilt. So kam eine stattliche Laufstrecke zusammen.

Nachdem mittlerweile aber wieder der Ball ins Spiel gekommen ist, ist die Motivation nicht nur bei Quentin noch einmal gestiegen. Die Partie im Bezirkspokal gegen die zwei Ligen höher angesiedelten Bergdörfer hat auch Nils Quentin Hoffnung für die Saison der 1. Kreisklasse gemacht: „Wenn wir mit solchem Einsatz auftreten, könnte es etwas werden.“ Allerdings weiß auch er, dass zu den Topfavoriten auf den Staffelsieg andere Vereine gehören.

Am Wochenende, wenn die Konkurrenz sich in der Qualifikation zum Kreispokal gegenüber steht, können die Niemetaler aufgrund ihres bereits beendeten Pokal-Engagements pausieren. In der Liga geht es am 29. August mit einem Heimspiel gegen GW Hagenberg los. (Manuel Brandenstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.