SG Rhoden: Hirdes und Trsek als Doppelspitze

Thorsten Hirdes

Rhoden. Die SG Rhoden/Schmillinghausen geht mit einer Doppelspitze auf dem Trainerposten in die Rückserie der Fußball-Gruppenliga Kassel: Herbert Trsek und Thorsten Hirdes sollen die SG gemeinschaftlich coachen und betreuen. Beide waren früher schon Trainer in Rhoden. Das teilte Wilfried Scholz als Vorsitzender des Spielausschusses am Montag mit.

Thorsten Hirdes beendete am vergangenen Freitag sein Engagement als Co-Trainer beim Hessenligisten 1. FC Schwalmstadt, aus privaten und beruflichen Gründen, im beiderseitigen Einvernehmen. Bis zum Ende der laufenden Saison hat Hirdes zwei Schwerpunkte in den Mittelpunkt der Trainingsarbeit gestellt.

Zum einen solle das Defensivverhalten der Mannschaft verbessert werden (derzeit bereits 40 Gegentore). Und zum anderen sollen besonders die jungen Spieler (Durchschnittsalter liegt bei 23,5 Jahren) fußballerisch und taktisch weiter geschult werden.

In den Seniorenbereich zurück kehrt mit Herbert Trsek ein alter Bekannter, der die SG letztmalig im Frühjahr 2009 betreut hatte. Zuletzt arbeitete Trsek im Stützpunktbetrieb des DFB in Wolfhagen. Beide Trainer hofften, dass die Saison für die SG zu einem guten Ende führe. (nh/had)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.