FSC siegt in Treysa – Bravo Sanchez in Schwalmstadt suspendiert – Meier muss ins Krankenhaus

3:1 - Salkovic lässt Lohfelden jubeln

Hinterhergelaufen: Schwalmstadts Jan Henrik Wolf (vorn links) muss hier Lohfeldens Egli Milloshaj ziehen lassen. Im Hintergrund beobachten Schwalmstadts Steven Preuß und FSC-Akteur Jaroslaw Matys die Szene. Foto: Hahn

Treysa. So viel zum Thema Lieblingsgegner: Nach vier Siegen gegen den FSC Lohfelden in der Vergangenheit war auf Kunstrasen in Treysa nichts zu holen für den 1. FC Schwalmstadt. Das abgeschlagene Schlusslicht unterlag im Nordhessenduell der Fußball-Hessenliga vor 100 Zuschauern im Treysaer Schwalm-Stadion mit 1:3 (1:2).

„Zwei Tore haben wir uns praktisch selbst reingemacht. Dazu hat der Gegner einen starken Freistoß verwandelt“, sagte FCS-Coach Christoph Keim. In den ersten 25 Minuten präsentierten sich die Gastgeber gefällig und hatten durch Rolf Sattorov (14.) und Jan Henrik Wolf (16.) zwei Abschlüsse zu verzeichnen. Genauer zielte auf der Gegenseite Enis Salkovic, dessen Freistoß aus 18 Metern vom Innenpfosten zum 1:0 ins Netz rollte (26.). Das gab Lohfelden merklich Sicherheit. Der Lohn: Demetrio D'Agostino traf aus 22 Metern zum 2:0, nachdem Wolf ein derber Fehler im Spielaufbau unterlaufen war (38.).

Mit viel Willen gelang Fabian Seck der Anschlusstreffer (44.). Lange durften sich die Schwälmer darüber nicht freuen. Denn Salkovic nutzte ein Missverständnis zwischen Timo Brauroth und Torwart Alessandro Seck zum 3:1 aus (51.). Danach wurde es ganz bitter für den FCS. Erst schied Steven Preuß mit einer Sehnenreizung im Knie verletzt aus (57.), ehe es André Meier schlimm erwischte. Der Mittelfeldspieler knallte beim Kopfballduell mit Christian Brinkmann unglücklich zusammen (59.) und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und stark geschwollenem rechten Auge nach Marburg ins Krankenhaus gebracht werden.

Farbe ins Spiel brachte anschließend Lohfeldens Egli Milloshaj, der nach einem Revanchefoul an Nils Fischer auf Höhe der Mittellinie die Rote Karte kassierte (72.).

Das Derby fand übrigens ohne Antonio Bravo Sanchez statt. Der 25-Jährige wurde Freitagabend von Trainer Keim suspendiert und wird nicht mehr für Schwalmstadt spielen.

Die Hintergründe dazu und mehr vom Derby lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Schwalm-Eder. (sbs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.