Fußball-Hallenkreismeisterschaft: Titelverteidiger freut sich auf Endrunde in Hoof

Sand hat Hattrick im Blick

+
Alexander Sommer

Hoof. Am Wochenende findet die Haupt- und Endrunde der 10. Fußball-Hallenkreismeisterschaft statt. Spielort ist erneut die Schauenburghalle in Hoof. Dort wurde bereits die Vor- und Zwischenrunde ausgetragen.

Den Hütt-Pokal haben nun auch die beiden Gruppenligisten SV Balhorn und SG Schauenburg sowie die Verbandsligisten FSV Dörnberg und SSV Sand im Blick.

Der SSV Sand geht als Titelverteidiger ins Rennen. Alexander Sommer wird das Team betreuen, er vertritt seinen Trainer Otmar Velte. „Wir wollen den Hattrick“, sagt Sommer. Der SSV holte sich nicht nur im Vorjahr gegen den B-Ligisten 1. FC Schauenburg den Pokal, sondern auch im Jahr zuvor mit einem Finalsieg gegen die SG Schauenburg.

Sommer ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst, blickt den Titelkämpfen jedoch mit viel Optimismus entgegen: „Wir freuen uns riesig auf das Turnier und wollen auf alle Fälle wieder mit der Siegertrophäe die Heimreise antreten.“

Gegner der in die Gruppe H gelosten Sander sind Schauenburg und die beiden Kreisoberligisten Wolfhagen und Zierenberg.

Gibt es für Sommer einen Wunschgegner im Finale? Der SSV-Kapitän hält sich bedeckt: „Vorrangig müssen wir erst einmal selbst unser Endspielziel verwirklichen. Denn bei einem Hallenturnier gibt es keine Kleinen oder Großen. Das haben ja schon die Vor- und Zwischenrundenergebnisse deutlich unter Beweis gestellt.“

Ziehen die Bad Emstaler ins Endspiel ein, „wünschen wir uns Klassenkamerad Dörnberg als Gegner.“ Laut Sommer wäre auch Balhorn ein interessanter Spielpartner. „Lassen wir uns alle einfach mal überraschen.“

Neben dem Hütt-Pokal und Geldprämien für die vier Endrundenteilnehmer gibt es für den besten Spieler, besten Torhüter und den Torschützenkönig Sach- oder Geldpreise. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.