1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

SC Willingen empfängt starken Aufsteiger: Bronnzell die Wucht nehmen

Erstellt:

Kommentare

Lufthoheit in Unterzahl: Jonah Schilling (Willingen) hat in dieser Szene das beste Timing beim Kopfball, wenn seine Teamkollegen gegen die SG Bronzzell auch auf den Punkt da sind, könnte ein wichtiger Sieg für die Upländer herausspringen.
Lufthoheit in Unterzahl: Jonah Schilling (Willingen) hat in dieser Szene das beste Timing beim Kopfball, wenn seine Teamkollegen gegen die SG Bronzzell auch auf den Punkt da sind, könnte ein wichtiger Sieg für die Upländer herausspringen. © Worobiow

Zwei Siege in Folge haben die Fußballer des SC Willingen in dieser Verbandsliga-Saison noch nicht geschafft. Sie hatten dafür auch nicht oft die Gelegenheit bei bisher nur drei Saisonsiegen.

Willingen – Doch im letzten Spiel vor der Winterpause haben die Spieler von Trainer Dardan Kodra am Samstag (15 Uhr) im Heimspiel gegen die SG Bronnzell noch einmal die Gelegenheit für zwei Dreier in Serie, aber für den Coach ist dieses Ziel nicht stark genug, um damit seine Spieler zu motivieren.

„Ich halte nicht viel davon, der Mannschaft irgendwelche Sprüche mit auf den Weg zu geben, ich vertraue da mehr auf eine intrinsische Motivation, sie muss nur bedingt von außen kommen“, sagt Kodra. Damit meint er, dass ein Spieler seine Motivation aus sich selbst und seiner inneren Einstellung ziehen sollte. Für Kodra ist es wichtiger, dass er seinen Kickern Aufgaben für ein Spiel gibt und sie sich im Training das dazu passende Handwerkszeug aneignen.

Kodra: Viel Sicherheit in den Aktionen gesehen

Ein Ergebnis dieser Herangehensweise ist Kodra sehr wichtig: Er möchte den Spielern Sicherheit geben in das was sie auf dem Platz tun. Und dieses Gefühl ist im letzten Spiel im Team der abstiegsbedrohten Upland-Kickern auch wieder etwas gestiegen, denn beim souveränen 5:1 beim Aufsteiger SG Kleinalmerode hat Kodra viel Sicherheit in den Aktionen seiner Mannschaft gesehen.

Ihm hat besonders gefallen, dass „wir dem Gegner von Anfang gezeigt haben, er hat heute keine Chance gegen uns“.

Willinger Chancenverwertung sollte gut sein

Kodras einziger Kritikpunkt ist einmal mehr die mangelhafte Chancenverwertung, vor allem bei Kontern. Seine ständige Bitte an den ballführenden Spieler wurde wieder zu selten umgesetzt: Den Kopf noch mal hochnehmen und den besser postierten Mitspieler sehen.

Mit der SG Bronnzell kommt zwar erneut ein Aufsteiger auf die Willinger zu, aber das ist fußballerisch ein anderes Kaliber. Der Rangvierte hatte sechs Spiele in Folge gewonnen bis er am vergangenen Spieltag mit 1:5 vom TSV Wabern überraschend deutlich abserviert wurde.

Kodra kann sich durchaus vorstellen wie das passiert sein könnte: „Bronnzell will immer Fußball spielen mit viel Ballbesitz, die Mannschaft steht daher auch immer sehr hoch und gegen Wabern haben sie wahrscheinlich im Vorwärtsgang einige Fehler zu viel gemacht und dem Gegner dadurch in die Karten gespielt, denn Wabern kann gut kontern.“

Schnelles Umschaltspiel könnte ein Mittel sein

Schnell umschalten könnte daher auch für seine Mannschaft ein Mittel sein, Bronzzell als Verlierer zurück nach Fulda zu schicken.

Kodra erinnert sich auch nicht ungern an das Hinspiel. Seine ersatzgeschwächte Mannschaft sei im August früh in Führung gegangen, habe das 2:0 gemacht, aber dann habe sie sich zu weit hinten rein drängen lassen und noch zwei Gegentore bekommen.

Auch wenn seine Mannschaft in dieser Saison Siege schon öfter in der Nachspielzeit verspielt hat, ist Kodra davon überzeugt, dass seine Spieler seit dem Hinspiel besser gelernt haben, einen Vorsprung mit mehr Ruhe über die Zeit zu bringen.

„Ich denke, wir würden heute nicht mehr so schnell die Ordnung verlieren, weiterhin mehr Akzente nach vorn setzen und auch nicht mehr so nervös werden wie im Hinspiel“, betont der Coach.

Außerdem habe er diesmal einen anderen Kader zur Verfügung. Außer Eric Kroll, Nick Bärenfänger und Matthias Bott seien alle Spieler mit dabei. Und die sollen dafür sorgen, dass der Aufsteiger auf dem Platz nicht so viel Freiraum bekommt. Denn Kodras Erkenntnis aus dem Hinspiel lautet: „Wenn man Bronnzell machen lässt, können sie eine enorme Wucht entwickeln.“ (rsm)

Auch interessant

Kommentare