Klassenerhalt ist sicher 

Gruppenliga: Altenlotheim ohne Druck gegen Schwalmstadt II

+
Er kann dem letzten Saisonspiel gegen Schwalmstadt ganz entspannt entgegen sehen: Altenlotheims Trainer Volker Backhaus.

Altenlotheim. Das Saisonfinale gegen Schwalmstadt II am Samstag (15.30 Uhr) kann Fußball-Gruppenligist TSV Altenlotheim entspannt entgegen sehen. 

Das Team von Trainer Volker Backhaus hat den Klassenerhalt unter Dach und Fach.

„Ich glaube nicht, dass ich ruhig auf der Bank sitzen bleiben kann. Nach drei Minuten stehe ich doch wieder am Spielfeldrand“, wird der dreifache Familienvater trotz der Ausgangslage wie gewohnt durch die Coaching-Zone tigern.

Der langjährige Leistungsträger Alexander Köster wird nicht ganz so entspannt in die Partie gehen, zum letzten Mal wird er das Trikot des TSV Altenlotheim in einem Pflichtspiel tragen, bevor er bei seinem Heimatverein Neukirchen/Sachsenberg seine Laufbahn ausklingen lässt. Seine Mitspieler werden alles daran setzen, den beliebten Offensivspieler mit einem Sieg zu verabschieden. 

„Alexander ist 15 Jahre bei uns gewesen, hat hier die beste Zeit seiner Laufbahn erlebt“, blickt Backhaus mit Wehmut auf das Scheiden seines Stammspielers, der in den letzten, entscheidenden Wochen seine Führungsqualitäten einmal mehr unter Beweis stellte. Mit Steffen Lotze steht ein zweiter Abgang fest, ihn zieht es zur SG Vöhl/Basdorf/Werbetal.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Allgemeinen vom Donnerstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.