Fußball-Bezirksliga 4

SG Denkershausen will endlich länger drinbleiben

+
Denkershausens Trainerduo Robin Bilbeber (hinten links) und Marcel Braun (hinten rechts) mit Frederick Braun und Konstantin Kremer dazwischen. Davor von links: Dennis Ippensen und Rafael Sieghan.  

Northeim. 2010, 2014 und 2018. Im Vierjahresrhythmus wurde die SG Eintracht Denkershausen/Lagershausen Northeimer Fußball-Kreismeister.

Die folgenden Gastspiele in der Bezirksliga waren allerdings nur von kurzer Dauer. Beim ersten Anlauf wurden es drei Spielzeiten, weil die SVG Einbeck im Jahr 2012 freiwillig zurückzog. Beim darauffolgenden Aufstieg ging es postwendend wieder runter. Das wollen die Kicker aus dem Northeimer Vorort ändern.

Daran lässt Fachwart Marcel Corde keinen Zweifel: „Der Klassenerhalt steht für uns im Vordergrund. Dieses Ziel zu erreichen, ist auch sicher machbar, denn ich sehe unsere Mannschaft mit einigen Kontrahenten auf Augenhöhe. Deshalb planen wir, uns langfristig in der Bezirksliga etablieren zu können“.

Bestärkt wird Corde in seiner Meinung durch das gut aufgestellte Team der Blau-Weißen. Allen voran das Trainerduo mit Marcel Braun und Robin Bilbeber, das es geschafft hat, die bis auf einige Ausnahmen mit jungen Spielern aufgestellte Mannschaft zum Titel zu führen. Das ist umso höher einzuschätzen, weil Braun und Bilbeber infolge erheblicher Verletzungen nur sporadisch auf dem Feld aktiv waren. Von ihrem Erfolgsrezept wollen die beiden folglich nicht abrücken.

„Wir sind im Team nur stark und können nur Erfolg haben, wenn jeder konzentriert und diszipliniert seine Aufgabe erfüllt. Danach können wir auch Spaß haben“, gab Braun seinen Mannen beim Trainingsauftakt mit auf dem Weg. Gut in das Gefüge der Denkershäuser passen auch die Neuzugänge, von denen der oberligaerfahrene Rafael Sieghan und Dimitri Ditz, der immerhin 45 Tore in der Kreisliga schoss, zu großen Hoffnungen berechtigen.

Auftakt mit Derby

„Die Mischung in der Mannschaft ist gut, da können wir einiges erwarten“, ist auch Bilbeber optimistisch“. Nur allzu gern würde der fußballbesessene SG-Trainer auch weiter aktiv mitmischen, was seine Knieverletzung aber kaum zulässt. Gleich zum Saisonauftakt klingelt beim Aufsteiger mit dem Derby gegen den SSV Nörten-Hardenberg schon mal die Kasse. Wohin die Punkte gehen, diese Antwort liegt auf dem Platz. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.