1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

SG Landwehrhagen/Benterode gewinnt Spitzenspiel gegen SBV Kassel

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Max Zuschlag kommt im Kasseler Strafraum zu Fall.
Starke Leistung: Max Zuschlag (hier gegen Torhüter Serhat Güler) holte einen Strafstoß heraus. © Brandenstein, Manuel

Die Fußballer der SG Landwehrhagen/Benterode haben sich im absoluten Spitzenspiel des Wochenendes die Tabellenführung in der Kreisliga A1 zurückgeholt.

Benterode – Die Staufenberger besiegten einen starken Verfolger SBV Kassel, mussten beim knappen 2:1 (1:0) aber kämpferisch bis an die Leistungsgrenze gehen.

Die Platzherren hatten Probleme im Mittelfeld, was sich von Beginn an in einer Kasseler Feldüberlegenheit bemerkbar machte. Tim Herrmann wurde krankheitsbedingt in dieser Partie lange geschont und Marvin Stöbener ist weiterhin nach einem Foulspiel gesperrt – das machte sich bemerkbar. Insofern kam die recht frühzeitige Führung nach nur 18 Spielminuten überraschend: Der auf der linken Außenbahn agile David Fichte bringt den Ball in den Strafraum, wo sich Max Zuschlag gegen gleich drei Kasseler behaupten muss. Letztlich grätscht ihm der Torhüter in die Beine und Schiedsrichter Üstün muss auf den Punkt zeigen. Mike Woltert behält beim fälligen Strafstoß die Nerven und trifft zum 1:0.

Danach ein ähnliches Bild wie zuvor: Der SBV Kassel mit seinem aus der Nürnberger Nachwuchsarbeit stammenden und sehr auffällig agierenden Spielmacher Kardovic inszeniert immer wieder im Ansatz gefährliche Angriffe, doch die klareren Möglichkeiten verzeichnen die verbissen dagegenhaltenden Staufenberger. Wieder wird Max Zuschlag im Strafraum gelegt, diesmal bleibt der Pfiff aus (22.). Nach 31 Minuten zischt Jan Gudes Fernschuss am rechten Winkel vorbei. SG-Schlussmann Luis Schönebach muss nur einmal parieren. Und zwar als Jaafari vor ihm auftaucht.

Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhen die Gäste den Druck. Es scheint, als würde das Staufenberger Bollwerk bald fallen. Doch dann bringen die Einwechslungen von zunächst Marius Adolf und später Tim Herrmann wieder Stabilität in das Defensivverhalten. Plötzlich sind die Gastgeber auch wieder in der Lage, selbst gefährlich zu werden – meistens über die rechte Seite mit Max Zuschlag. Die Vorentscheidung fällt jedoch bei einem Hansmann-Eckball durch Tim Gudes sehenswerten Kopfball (80). Umgehend kommt der SBV durch Metin Kazaks Linksschuss zum Anschluss und hat bei weiteren Möglichkeiten etwas Pech. Doch die SG bringt den Erfolg in einer hitzigen Schlussphase, an deren Ende es sogar zu einer Rudelbildung mit Roter Karte gegen die Gäste kommt, geschickt über die Zeit. Trainer Andreas Kühne bilanziert: „Das war heute eine überragende Mannschaftsleistung gegen einen spielerisch besseren Gegner. Die Jungs haben sich auf große Emotionen eingestellt und haben tollen Willen gezeigt!“

SG Landwehrhagen/Benterode: Schönebach – Dülfer, Dörner, Wedel, J. Röther – Kahlke, T. Gude – M. Zuschlag, Woltert, Fichte – J. Gude.
Eingewechselt: Adolf, Herrmann, Hansmann.
Tore: 1:0 Woltert (18./FE), 2:0 T. Gude (80.), 2:1 Kazak (85.). (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare