3:2 beim 1. FC Schwalmstadt

SG Goddelsheim/ Münden holt wichtigen Auswärtssieg

Porträt Mirco Grosche
+
Eine Vorlage, zwei Treffer: Mirco Grosche.

Fünfter Saisonsieg für die SG Goddelsheim/Münden: Mit 3:2 (1:1) gewann die Mannschaft von Jens Fresen verdient beim 1. FC Schwalmstadt und festigte ihren Platz im ersten Tabellendrittel.

Ziegenhain - „Das waren drei Punkte, mit denen ich nicht unbedingt gerechnet hatte“, sagte der SG-Spielausschussvorsitzende Karl-Reinhard Grosche nach dem Abpfiff der Gruppenliga-Partie und verwies auf die nach wie vor nicht eben kleinen personellen Nöte seines Teams. Lediglich drei Spieler saßen auf der Ersatzbank, zwei davon waren angeschlagen.

Die Lichtenfelser stellten sich mit einer konzentrierten Leistung in Ziegenhain vor. „Sie haben die Vorgaben unserer Trainers hervorragend umgesetzt“, sagte Grosche. Aus seinem allgemeinen Lob hob er die Innenverteidiger Benjamin Wendel und Eike Stracke noch hervor: „Herausragend“, fand er.

Die erste Führung hält nur zwei Minuten

Etwa 20 Minuten brauchten die vor der Partie punktgleichen Mannschaften, bis sie sich jeweils auf den Gegner eingestellt hatten. Der erste Aufreger dann im Strafraum des 1. FC: Mirco Grosche fand mit einem langen Ball Michael Kuhnhenne, der in den Augen der Gäste elfmeterreif gelegt wurde. Schiedsrichter Awada sah es anders und pfiff nicht.

Vier Minuten später fiel die Führung der Lichtenfelser: Der mit nach vorn gelaufene Wendel köpfte einen Freistoß von Mirco Grosche zum 1:0 für sein Team ein. Es hielt nur zwei Minuten. Bei einem Angriff der Schwälmer verteidigte die SG-Abwehr nicht konsequent genug und Serkan Atas traf aus zehn Metern.

Beim nächsten Torabschluss der Gastgeber parierte Torwart Marius Huehner gegen Henry Lenz (28.), dann war die SG noch mal dran. Grosche flankte, Wendels Kopfball flog knapp am Pfosten vorbei (39.).

Mirco Grosche trifft doppelt

In die Karten spielte den Gästen ihre erneute Führung elf Minuten nach Wiederbeginn. Florian Mitze legte nach einem prima Konter uneigennützig quer zu Mirco Grosche, der zu seinem zwölften Saisontor vollendete. Das 13. ließ er kurze Zeit später folgen, als er den Eckball von Robin Pieper per Kopf zum 3:1 für die SG nutzte (67.).

Schwalmstadt reagierte, stellte um auf Attacke. Vedran Jerkovic rückte aus der Viererkette in den Angriff, was den Gästen Raum für Konter eröffnete. Wenn es etwas zu meckern gab, dann, dass sie nicht mehr aus ihren Chancen herausholten. Mitze etwa verzog nach einem Angriff aus 18 Metern knapp (70.), der Schuss von Pieper landete am Außennetz (75.).

Derselbe Spieler hatte zwei Minuten später auch die beste Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung. Aus fünf Meter brachte er den Ball nicht am gut reagierenden Tormann Tobias Bechtel vorbei. Vorher hatte Huehner klasse einen Freistoß von Jerkovic aus dem Winkel gefischt (73.).

Ganz sicher konnten sich die Gäste ihrer drei Punkte also noch nicht sein, zumal der 1. FC weiter Betrieb machte. Erfolgreich aber erst in der 91. Minute, Leonard Freund traf aus acht Metern - zu spät, um den Gästen die Feier der Punkte zu vermiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.