Fußball-Bezirksliga 4

SG Lenglern, FC Grone, Bovenden: Zwei Schützenfeste und eine Corona-Absage

+
Tor! Grones Oliver Waas erzielt das 2:3. Sülbecks Lukas Niesmann kann nicht mehr eingreifen. 

In der Fußball-Bezirksliga gab es ein Spiel weniger als geplant: Die Partie zwischen Bovenden und Sparta Göttingen wurde wegen einer unklaren Situation um den Corona-Test eines Spielers verlegt. Schützenfeste mit jeweils neun Toren gab es in Lenglern und in Grone.

STAFFEL A

SG Lenglern - FC Gleichen 4:5 (4:1). Nach einer klaren Halbzeitführung gaben die Gastgeber das Spiel nach dem Wechsel noch aus der Hand. „Wir haben uns nicht für die gute erste Hälfte belohnt. In der zweiten Halbzeit fanden wir praktisch gar nicht mehr statt, das ist meinem jungen Team leider schon öfter passiert, das müssen wir abstellen“, haderte SG-Coach Thomas Hellmich.

Tore: 0: 1 Richter (3.), 1: 1 Wiedenmeier (17.), 2: 1 Heise (18.), 3: 1 Scherbarth (28.); 4: 1 Pergjegjaj (44.), 4: 2 Kreis (47.), 4: 3 Lampe (50.), 4: 4 Kamara (72.), 4: 5 Wenzel (85.).

SG Bergdörfer - SCW Göttingen 1:1 (0:0). „Auch wenn der Ausgleich kurz vor Schluss ärgerlich war, können wir mit dem Punkt zufrieden sein“, so SCW-Trainer Thomas Rusch.

Tore: 0:1 Diedrich (53./Eigentor), 1:1 Ringling (88.).

STAFFEL B

Bovender SV - Sparta Göttingen. Das Spiel wurde bereits am Samstag abgesagt, weil ein Corona-Test eines Bovender Spielers nicht rechtzeitig vorlag, wie BSV-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht mitteilte. „Der Test musste bei ihm wiederholt werden. Das Ergebnis kommt frühestens am Montag“, so der Bovender Verantwortliche weiter. Das Spiel ist bereits für Dienstag, 27. Oktober, neu angesetzt worden.

FC Grone - FC Sülbeck/Immensen 3:6 (1:3). Schützenfest auch in Grone! Der gastgebende FC ging zwar als Tabellenführer in die Partie, doch die Tore machten zunächst díe Gäste. Nach dem 0:3 konnte der FC zwar noch einmal auf 2:3 verkürzen, doch katastrophale individuelle Fehler ermöglichten den Gästen am Ende ein halbes Dutzend Tore. FC-Coach Tim Lindemann sah zur Pause die Rote Karte. „Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber vier Tore haben wir Sülbeck einfach hergeschenkt“, ärgerte sich Lindemann.

Tore: 0:1 Sieghan (6.), 0:2 L. Papenberg (27.), 0:3 P. Papenberg (39.), 1:3 Dähling (45.), 2:3 Schade (50.), 2:4 P. Papenberg (58.), 3:4 Waas (67.), 3:5 Salfeld (73.), 3:6 Salfeld (90.).

 luc / gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.