Fußball-Kreisoberliga

SG Wildeck bleibt dran – Bebra mit glattem 6:0

+
Erneut nicht zu stoppen: Aufsteiger SG Wildeck (in Weiß) ist nach dem Sieg gegen die SG Dittlofrod/Körnbach weiterhin Zweiter. 

Torreicher achter Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Nord: In acht Partien fielen 43 Treffer, gut fünf pro Spiel.

Hersfeld-Rotenburg – Der ESV Hönebach bleibt an der Spitze vor der SG Wildeck – Niederaula/Kerspenhausen tastet sich heran.

Rasdorfer SC - ESV Weiterode 3:0 (0:0).Nach 13 Gegentoren in den Duellen gegen die Spitzenteams Niederaula/Kerspenhausen und Hönebach feierte Vorjahresaufsteiger Rasdorf seinen zweiten Sieg in Folge. Nach torloser erster Hälfte brachte Niklas Schwalbach, gerade erst von den A-Junioren aufgerückt, den RSC nach einer Stunde in Führung, die Orthey wenig später und Streber ausbauten. Tore: 1:0 Niklas Schwalbach (61.), 2:0 Christoph Orthey (67., FE), 3:0 Marian Streber (85.)

SG Wildeck - SG Dittlofrod/Körnbach (1:0).Aufsteiger Wildeck bleibt neben Spitzenreiter Hönebach das einzige ungeschlagene Team der Liga. Erneut machte sich der Gastgeber das Leben selbst schwer, weil, wie es Trainer Mike Lindemann ausdrückte, „wir einfach zu viele Geschenke verteilen“; bei beiden Gegentoren war das der Fall. Dittlofrod/Körnbach verteidigte tief gestaffelt und nahm Wildecks Spitzen aus dem Spiel. André Veselcic glückte in der letzten Minute Wildecks Siegtor. Tore: 1:0 Pape Diouf (18.), 1:1 Hadeer Fattah (56.), 2:1 Marco Bode (70.), 2:2 Haysam Fattah (77.), 3:2 André Veselcic (90.)

SV Steinbach II - SG Niederaula/Kerspenhausen 0:5 (0:2). Nach dem erneut deutlichen Sieg hat sich Aufstiegsaspirant Niederaula/Kerspenhausen bis auf Platz vier hochgearbeitet und nach mäßigem Saisonstart Kontakt zum Spitzenduo hergestellt. Max Schäfer glückte bei seiner Rückkehr in den Mühlengrund ein Hattrick. Tore: 0:1 Mehmet Yigit (2.), 0:2, 0:3, 0:4 Max Schäfer (15., 50., 70.), 0:5 Mehmet Yigit (85.)

FSG Bebra - SG Niederjossa/Breitenbach 6:0 (4:0).Bebra siegte in einem einseitigen Spiel auf der Biberkampfbahn im halben Dutzend – und hat sich bis auf Rang fünf nach vorn geschoben. Für den Gast, der als einziges Team der Liga noch sieglos ist und in acht Spielen nur drei Tore geschossen hat, traf Florian Vater (76.) den Pfosten. Tore: 1:0 Manuel Schmidt (8.), 2:0 Niklas Engel (13.), 3:0 Manuel Schmidt (14.), 4:0 Maher Mahmud (27.), 5:0 Martin Silbermann (59.), 6:0 Niklas Engel (61.)

VfL Philipsthal - SG Mecklar/Meckbach/Reilos 3:0 (1:0).Aufsteiger Philippsthal, der jetzt Sechster der Tabelle ist, gelang im vierten Versuch der erste Heimsieg. Tim Ruch stellte in einem mäßigen Spiel die Weichen für den Sieg des Gastgebers, indem er einen Freistoß sehenswert verwandelte. Alex Scheel und Federico Stiebing legten in der Schlussphase nach. Tore: 1:0 Tim Ruch (38.), 2:0 Alexander Scheel (76.), 3:0 Federico Stiebing (89.)

SG Haunetal - SG Heinebach/Osterbach 6:4 (2:2). Zehn Tore in Wehrda – und der Gastgeber schob sich durch seinen zweiten Saisonsieg ins untere Mittelfeld der Tabelle. Haunnetal bestach durch seine Moral: Das Team drehte den zweimaligen Rückstand – und zog bis auf 6:3 davon. Heinebach/Osterbach, das im Ungarn Szabolcs Szaraz und Bastian Stöcker doppelte Torschützen hatte, musste in acht Partien schon 21 Tore hinnehmen. Tore:0:1 Szabolcs Szaraz (16.), 1:1 Denis Masic (16.), 1:2 Bastian Stöcker (30.), 2:2 Denis Masic (53., FE), 3:2 Leon Schott (64.), 4:2 Denis Masic (69.), 4:3 Szabolcs Szaraz (76.), 5:3 Parwes Adel (83.), 6:3 Marcel Schott (86.), 6:4 Bastian Stöcker (88., FE)

FSG Hohenroda - FSV Hohe Luft 4:2 (2:0). Der FSG-Sieg war Produkt einer starken Teamleistung. Die Gastgeber kauften dem FSV vor allem im Mittelfeld den Schneid ab. Nach dem zeitigen 2:0 bestimmte die FSG die Partie, das 3:1 war dann die Entscheidung. Tore: 1:0 Alexander Lepke (14.), 2:0 Johannes Münkel (28.), 2:1 Christian Dick (50.), 3:1 Leon Langhans (75.), 4:1 Sascha Schleinig (87.), 4:2 Tim Hartwig (88.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.