Fußball

Sparkasse Cup: 2:2 bei Aufsteiger Nörten - erste Überraschung durch Hettensen/Ellierode

+
Ohne Abstand auf Tuchfühlung: Nörtens Luca Armbrecht (vorn am Ball) gegen Hettensens Maurice Bugiel. Links Nörtens 1:0-Torschütze Thorben Rudolph und hinten Nils Hillemann neben Hettensens Maurice Mühle.

Erster Spieltag beim 15. Sparkasse Göttingen Cup – und gleich die erste Überraschung! Kreisligist FC Hettensen/Ellierode knüpfte Landesliga-Neuling Nörten beim 2:2 einen Punkt ab. Klare Sache dagegen für Oberligist Northeim, der Bezirksligist Bovenden 4:0 besiegte, aber wie der BSV nicht mit der ersten Mannschaft antrat.

Eintracht Northeim - Bovender SV 4:0 (1:0). Dass die Klubs dem Wettbewerb nicht die allergrößte Bedeutung zumessen, wurde bereits vor dem Anpfiff deutlich. Einen Tag nach der 0:1-Testspielniederlage beim Hessenligisten KSV Baunatal gönnte Northeims Coach Jan Ringling seiner ersten Garde eine Verschnaufpause. Zum Zuge kamen Kicker, die in der regulären Saison zur Bezirksliga-Abordnung oder zur U19 gehören. Auch der Bovender SV setzte seine Prioritäten anders. Während die 1. Mannschaft fast parallel gegen die U 23 des KSV Hessen Kassel testete, lief im Gustav-Wegner-Stadion die in die Kreisliga aufgestiegene Reserve auf.

Die Bovender begannen mutig, wurden jedoch von den technisch besseren und laufstärkeren Northeimern immer mehr in die Defensive gedrängt. Die Führung der Gastgeber war verdient. Außenverteidiger Nils Kern war es vorbehalten, das 1:0 zu markieren (24.). Hannes Fritz vergab kurz vor der Pause freistehend aus zehn Metern.

Die erste Aktion nach der Halbzeit gehörte dem Gast, doch Dellemann verfehlte das anvisierte lange Eck. Als die Bovender immer mehr Morgenluft witterten, erhöhten die Northeimer. René Hartwig verwandelte einen höchst umstrittenen Strafstoß nach Foul an Fritz sicher (63.). Dieser Treffer löste auf beiden Seiten zumindest ein wenig die bis dahin angezogene Handbremse. Ruthe traf für Bovenden die Latte (65.), Hannes Fritz und Valentin Miehe in der Folge für die Eintracht (75./84.). Den Endstand besorgte Miehe per Doppelschlag: Erst mit einem schönen Schlenzer nach einer kurz ausgeführten Ecke (80.), dann mit viel Gefühl nach einem Konter (89.).

Tore: 1:0 Kern (24.), 2:0 Hartwig (63., FE), 3:0 Miehe (80.), 4:0 Miehe (89.).

SSV Nörten - FC Hettensen/Ellierode 2:2 (1:0). Tolle Vorstellung des Kreisligisten beim Landesliga-Aufsteiger, der sieben Ex-Oberligaspieler in der Startelf hatte! Das Remis hatte sich Hettensen aber dicke verdient. Alexander Nixdorf ließ den FC-Anhang drei Minuten vor Schluss jubeln, als er aus kurzer Distanz ausglich. Zuvor hatte Torben Rudolph den SSV mit einem schönen Freistoß in Front gebracht. Per Lupfer über Torwart Döhne glich Daniel Klinge zum 1:1 aus, ehe Neuzugang Linus Baar zum 2:1 traf. Pech aber für Nörten: Rudolph traf die Latte (15.), Duymelincks Foulelfmeter parierte FC-Keeper Schneider. „Wir haben das defensiv gut gelöst. Unser Torwart hat gute Paraden gezeigt“, freute sich FC-Trainer Jörg Franz. SSV-Kollege Jan Diederich: „Wir haben defensiv Schwächen gezeigt, waren bei Kontern anfällig. Durch die sieben Wechsel gab es einen Bruch in unserem Spiel. Kompliment an die Hettenser, die waren super motiviert.“

Tore: 1:0 Rudolph (37.), 1:1 Kluge (46.), 2:1 Baar (63.), 2:2 Nixdorf (87.).  mwa/haz-gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.