Fußball-Bezirkspokal

Sparta schießt Göttingen 05 raus, SC Hainberg weiter

+
Laufduell: Spartas Finn Daube (links) versucht, am 05er Julian Washausen vorbeizukommen. 

Fußball-Landesligist Göttingen 05 muss nach dem 2:2 beim Bezirksligisten Sparta Göttingen im Bezirkspokal die Segel streichen. Sparta gewann die Gruppe 17 und muss nun gegen den Sieger der Gruppe 21 um den Einzug ins 16tel-Finale spielen.

In der Gruppe 19 bleibt es nach dem 3:2-Sieg von Bilshausen gegen Landolfshausen/Seulingen noch spannend. Die Gruppe 18 gewann Landesligist SC Hainberg Gruppe 18 punktgleich mit dem Bovender SV aufgrund des besseren Torverhältnisses von zwei mehr erzielten Treffern. Die nächste Runde erreichten auch der VfR Dostluk Osterode in der Gruppe 22und der Landesliga-Aufsteiger SSV Nörten-Hardenberg in der Gruppe 20.

Sparta Göttingen - Göttingen 05 (1:2). Es lief anfangs gut für die 05er, die schon nach vier Minuten durch Zeidan Turgay zum 1:0 und durch einen verwandelten Foulelfmeter von Mehdi Mohebieh mit 2:0 in Führung gingen. Eine Vorentscheidung? Denkste! Noch vor der Pause verkürzte Marco Akcay auf 1:2, ehe der Ex-05er Finn Daube mit dem 2:2 kurz nach dem Wechsel Sparta zum Gruppensieg schoss. - Tore: 0:1 Turgay (4.), 0:2 (17./FE), 1:2 Akcay (34.), 2:2 Daube (52.).

BW Bilshausen - TSV Lan-dolfshausen/Seulingen 3:2 (2:2). Zwar konnte der Landesligist einen 0:2-Rückstand noch vor der Pause egalisieren, doch die Gastgeber gewannen durch das zweite Tor von Jakob Hungerland diese Partie. LaSeu muss nun beide Nachholspiele gewinnen, um Bilshausen noch von der Spitze zu verdrängen. - Tore: 1:0 Hungerland (16.), 2:0 Wiese (22.), 2:1 Neuhaus (32.), 2:2 Relota (38.), 3:2 Hungerland (65.).

SCW Göttingen - Bovender SV 0:1 (0:0). Verteiltes Spiel zwischen den beiden Bezirksligisten. Das Tor der Gäste in der Nachspielzeit durch Dennis Falinski nutzte den Bovendern nichts mehr, sie hatten zwei Tore weniger am Ende als der SC Hainberg. - Tor: 0:1 Falinski (90. + 1)..

SG Lenglern - SC Hainberg 1:3 (1:2). Gefeierter Held aufseiten der Gäste war der dreifache Torschütze Franz-Maximilian Mertins, - Tore: 0:1 Mertins (18.), 1:1 Wiedenmeier (24.), 1:2 Mertins (41.), 1:3 Mertins (80.).  wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.