1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

An der Spitze nichts Neues

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nichts zu holen gab es für das Schlusslicht der A-Liga: Die SG Rotenburg/Lispenhausen II, hier mit Shpend Bilalli am Ball, belauert von Maik Schmidt, unterlag Tabellenführer SG Rotensee/Wippershain/Schenklengsfeld erwartungsgemäß deutlich.  Foto: Walger
Nichts zu holen gab es für das Schlusslicht der A-Liga: Die SG Rotenburg/Lispenhausen II, hier mit Shpend Bilalli am Ball, belauert von Maik Schmidt, unterlag Tabellenführer SG Rotensee/Wippershain/Schenklengsfeld erwartungsgemäß deutlich. Foto: Walger

Rotenburg. Ein Spieltag ohne große Überraschungen in der Fußball-Kreisliga A 1: Das Spitzenquartett siegte im Gleichschritt, die SG Rotenburg/Lispenhausen II ist nun auch rechnerisch abgestiegen.

SG Rotenburg/Lispenhausen II - SG Rotensee/Wippershain/Schenklengsfeld 1:4 (1:2). Der Spitzenreiter bestimmte beim Tabellenletzten stets das Spielgeschehen und gewann auch der Höhe nach verdient. Die Rotenburger hatten sich ganz aufs Verteidigen verlegt, machten das aber über weite Strecken gut - nur dank gefährlicher Standards kamen die Gäste zu ihren Treffern.

Tore: 0:1 Nothbaum (17./FE), 1:1 Fröhlich (28.), 1:2 Eigentor (43.), 1:3 Reinhardt (65.), 1:4 Sabrowski (86.).

ESV Ronshausen - SG Sorga/Kathus 0:4 (0:3). Die Ronshäuser wurden zu Spielbeginn förmlich überrollt: Schon nach zehn Minuten war die Partie beim Stande von 0:3 praktisch entschieden. In der Folge hatte auch der ESV einige Torchancen, traf aber nicht ins Schwarze. In Hälfte zwei schwächten sich die Platzherren durch zwei Gelb-Rote Karten gegen Andreas Claus (55.) und Christian Sauerwein (79.) selbst. Die deutliche Heimniederlage war so nicht mehr zu verhindern.

Tore: 0:1 Wahl (3./Foulelfmeter), 0:2, 0:3 Stiebing (5., 10.), 0:4 Jabren (82.).

SG Heinebach/Osterbach - TSV Herfa 1:1 (1:1). Für beide Teams ging es um nichts mehr, und das merkte man. Christian Kraus gelang aus dem Gewühl heraus die Gäste-führung. Kurz vor der Halbzeitpause glich Bastian Stöcker per Strafstoß aus.

Pech mit einem Pfiff

Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang waren die Heinebacher in Hälfte zwei leicht überlegen und hatten Pech, als der Schiedsrichter einen Treffer wegen vermeintlichen Abseits nicht anerkannte.

Tore: 0:1 Kraus (8.), 1:1 B. Stöcker (42./FE).

FSV Hohe Luft II - SG Ober-/Untergeis 0:2 (0:0). Die Geistaler machten über 90 Minuten viel Druck auf das Tor der defensiv eingestellten Platzherren. Den Hohe Luftern gelangen nur wenige Entlastungsangriffe. Der Sieg der Gäste ist entsprechend verdient.

Tore: 0:1 Iraqui (59.), 0:2 Schäfer (67.).

FV Friedlos - SG Mecklar/Meckbach/Reilos 0:2 (0:1). Die Friedloser fingen sich zwei unnötige Gegentore ein - auch ein Unentschieden wäre also möglich gewesen. Allerdings stellten die Gäste das bessere Team und gewannen verdient. Die SG-Stürmer scheiterten immer wieder am guten Friedloser Torwart. Tore: 0:1 Karpenstein (40./FE), 0:2 Eigentor (70.). Rote Karte: Schäfer (75./FV) wegen Tätlichkeit.

SG Ausbach/Friedewald/Motzfeld - SV Unterhaun 1:1 (0:1). Die gastgebende SG hatte ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen. Aufgrund der schlechten Chancenauswertung mussten die Platzherren aber letztlich mit dem einen Punkt zufrieden sein, zumal sie bis kurz vor Spielende zurückgelegen hatten.

Tore: 0:1 Stein (27.), 1:1 Metz (85./FE).

TSV Kalkobes - SV Niederjossa 0:4 (0:1). Ein gerechter Erfolg der Gäste. Kalkobes konnte in Durchgang eins noch mithalten, nach dem Seitenwechsel sorgte Niederjossa dann für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Adrovic (37.), 0:2 Möller (51.), 0:3 Kleindienst (75.), 0:4 Solotarjow (80.).

SG Mühlbach/Raboldshausen - SG Hessen/SpVgg. Hersfeld II 7:2 (5:0). Die Hersfelder wehrten sich nach Kräften, hatten dem schnellen Kombinationsspiel der Neuensteiner aber wenig entgegenzusetzen. Außer den beiden Ehrentreffern von Daniel Pfalzgraf hatten die Gäste offensiv wenig zu melden.

Tore: 1:0 Hemel (4.), 2:0, 3:0, 4:0 Kurz (10., 12., 26.), 5:0 Stöcklein (43./FE), 6:0 Mendel (50.), 6:1, 6:2 Pfalzgraf (55., 58./FE), 7:2 Schönrock (76.). (zzc)

Auch interessant

Kommentare