KREISOBERLIGA TSV hat SG Schauenburg am Sonntag zu Gast

Spitzenspiel steigt in Immenhausen

Stefan Bachmann (grünes Trikot) von der TSV Immenhausen führt die Torjägerliste mit acht Toren an.
+
Stefan Bachmann (grünes Trikot) von der TSV Immenhausen führt die Torjägerliste mit acht Toren an.

Das Top-Spiel in der Fußball-Kreisoberliga steigt am Sonntag in Immenhausen. Die TSV empfängt ab 15 Uhr die SG Schauenburg.

Hofgeismar/Wolfhagen –Beide Teams haben sich in ihren bisherigen vier Spielen klar durchgesetzt, da war noch keine Mannschaft dabei, die ihnen richtig Paroli bieten konnte. Immenhausen ist Zweiter, der Gegner steht punktgleich auf Platz eins. Mehr Spitzenspiel geht also nicht.

Hüben wie drüben präsentierte man sich bisher treffsicher. Und auch die Torjäger beider Mannschaften haben schon kräftig zugeschlagen. Der Immenhäuser Routinier Stefan Bachmann erzielte acht Tore, davon vier per Strafstoß. Er führt die Torjägerliste an. Auf der anderen Seite brachte es Luca Siciliano auf sieben Treffer.

„Die Stimmung im Team ist gut. Ich rechne mit einem Spiel auf Augenhöhe,“ sagt TSV-Trainer Pascal Krauss. Sein Gegenüber Alan Scott meint: „Wenn wir die Führung verteidigen oder gar festigen wollen, muss meine Mannschaft alles raushauen.“

Die restlichen Spiele:

TSV Ersen - FSG Weidelsburg (0:3), Sonntag, 15 Uhr: Der TSV wird sich etwas einfallen lassen müssen, um die 18-Tore-starke Offensivabteilung der FSG zu stoppen. Doch der erste Sieg mit einem zu Null gegen Espenau macht Mut.

TSV Deisel - SV Espenau (-), Sonntag, 15 Uhr: Beide Mannschaften rechnen sich die gleichen Siegchancen aus, sie trennt nur ein Punkt in der Tabelle. Bisher war Deisel sehr heimstark und Espenau hat auswärts noch nicht gepunktet.

FSV Wolfhagen II - SSV Sand II (1:10), Sonntag, 12.45 Uhr: Die beiden Reserveteams sind noch nicht in der Form der Vorsaison und vor allem anfällig im Defensivbereich. Es darf eine Partie zweier Teams auf Augenhöhe erwartet werden.

Tuspo Grebenstein II - SV Balhorn (2:2), Samstag, 12.45 Uhr: Noch ein Duell zweier Mannschaften, die in der Tabelle benachbart und punktgleich sind. Bei beiden klemmt es noch etwas in der Offensive, dennoch kann der zweite Saisonsieg erst einmal Entspannung in der Tabelle bringen.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - FSV Dörnberg II (7:1), Sonntag, 15 Uhr: Die SG hat Nachholbedarf bei nur einem Sieg aus den letzten drei Partien. Vergangene Saison konnte sie sich klar mit 7:1 durchsetzen. Auch diesmal soll es rund laufen.

SG Obermeiser/Westuffeln - FC Oberelsungen, Sonntag, 15 Uhr, in Obermeiser. Der Gast will mindestens einen Zähler mitnehmen, die Vereinigten können sich mit einem Sieg erst einmal von unten absetzen. Die SG ist leichter Favorit.

Am Donnerstag Abend spielten in Dörnberg die FSV-Zweite gegen den FC Oberelsungen 2:2. Für den FC war es der erste Punkt.  

(Ralf Heere)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.