Kreisoberliga: Heute Führungswechsel?

BC Sport und FSK nur 1:1

Kassel/BaunaTal. Im Titelrennen der Fußball-Kreisoberliga stehen die Weichen für einen erneuten Führungswechsel: Nach den Unentschieden des punktgleichen Spitzenduos – BC Sport 1:1 in Großenritte, Vollmarshausen 1:1 in Bettenhausen – können heute die Sportianer ab 15.30 Uhr mit einem Punktgewinn in Ihringshausen auf den Thron zurückkehren, den sie Anfang März räumen mussten. Auf einen Ausrutscher des Favoriten hoffen die Oberwehrener, die als Sieger beim aufstrebenden Team von Anadoluspor zum Topduo aufschließen wollen.

Eintr. Baunatal II – BC Sport 1:1 (0:0). Eine kampfbetonte, ausgeglichene Partie mit vielen Nickligkeiten. Die Gäste gingen durch einen Kopfball von S. Bek in Führung (65.). Nach mehreren gelben Karten und Gelb-Rot für Ozgür beruhigte sich das Spiel. In letzter Minute gelang K. Genilke per Kopf der verdiente Ausgleich.

Bettenhausen - Vollmarshausen 1:1 (1:0). Zum dritten Mal in Folge blieb die FSK ohne Sieg und kam erst kurz vor Schluss zum Ausgleich durch einen abgefälschten Schuss von Hempel. Mark Fischer hatte aus einem Gewühl im Strafraum zum 1:0 getroffen (42.), nach 82 Minuten scheiterten die Bettenhäuuer an der Latte.

Ihringshausen – Nordshausen 0:4 (0:2). Die dezimierten Fuldataler kassierten früh das 0:1 durch Lehmann (7.). Das Team stemmte sich gegen die drohende Niederlage, hatte gegen spielstarke Gäste aber keine Chance. Noch vor der Pause gelang Berger das 2:0 (35.). In der Schlussphase erhöhten erneut Lehmann (80.) durch Foulelfmeter und Stanek (86.) auf 4:0.

Hertingshausen – Kaufungen 2:2 (1:1). In einer umkämpften Partie versäumten es die Gastgeber, ihre 2:0-Führung durch Trinder (41.) und S. Schmachtenberg (52.) auszubauen. Die Gäste übernahmen nach der Pause das Kommando und kamen durch Mannewitz (80.) und Nora (90.) noch zum hoch verdienten Ausgleich.

Anadoluspor Baunatal – NK Hajduk Kassel 3:2 (1:0). Bis zur 70. Minuten hatten Hayri Karahan per Strafstoß (35.), Messaoud (60.) und Burak Karahan (70.) per Konter das Schlusslicht mit 3:0 in Front gebracht. Hajduk ging aufs Ganze und kam durch Chagirov (75.) und Guereleyen (80., Strafstoß) noch auf 2:3 heran. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.