Fußball-Bezirksliga 4

SSV Nörten: Neugier auf neue Saison

+
Die Neuzugänge des SSV Nörten 2018/19: Hinten von links: Trainer Jan-Hendrik Diederich mit Julian Keseling, Tim Voltmann, Teammanager Detlef Ott. Vorne von links: Luca Armbrecht, Sascha Bendroth (v.li.). 

NÖRTEN-HARDENBERG. Mit der siebten Spielzeit am Stück seit dem Aufstieg im Jahr 2011 zählt der SSV Nörten-Hardenberg mittlerweile zu den alteingesessenen Vereinen in der Fußball-Bezirksliga.

Seither dabei sind die Dauerbrenner Kapitän Michael Horst und Jan-Hendrik Engelhardt. In der abgelaufenen Saison legten die Schwarz-Gelben zuletzt eine eindrucksvolle Erfolgsserie hin: Die Mannschaft des im dritten Jahr an der Bünte als Trainer verantwortlichen Jan-Hendrik Diederich schaffte in ihren letzten acht Partien sieben Siege und ein Unentschieden (40:3 Tore), wobei die letzten fünf Siege ausnahmslos auf fremden Platz gelangen.

„Ich wünsche mir, dass die Mannschaft die Euphorie und die spielerische Leistungen aus diesen Wochen mit in die neue Saison nehmen kann“, blickt der SSV-Trainer voraus. Am Ende sprang dadurch noch Platz vier heraus, doch nachhaltiger dürfte die Erfolgsserie bei den Nörtener Anhängern im Gedächtnis geblieben sein und damit zugleich die Neugier auf das Spieljahr 2018/19 wecken.

„Ich will mich nicht auf eine Platzierung festlegen, mir geht es vor allem darum, das wir ungeachtet dieser tollen Serie Konstanz in unser Spiel bekommen. Dann sollte es uns gelingen wieder in der oberen Hälfte mitzuspielen“, wünscht sich der SSV-Trainer.

Das zuletzt erfolgreiche Team ist durch einige Abgänge (siehe Kader) allerdings gesprengt. Das bereitet Teammanager Detlef Ott aber keinerlei Sorgen: „Mit Roberto Crespo und Julian Keseling schließen zwei erfahrene Akteure diese Lücken. Ich sehe unsere Mannschaft auf dem gleichen Niveau“ Immerhin hat der früher bei Göttingen 05, dem SC Hainberg und KSV Baunatal aktive Spanier Crespo für Atletico Madrids B-Team gespielt.

Nach dem Trainingsaufgalopp knüpften die Nörtener tags darauf im Sparkasse Göttingen Cup mit dem 5:2-Sieg beim Landesligisten SCW Göttingen nahtlos an die zurückliegende Spielzeit an. Für den Nörtener Trainer dürfte dieser Auftakt eine Bestätigung sein, dass seine Mannen von der Konkurrenz nicht umsonst als spielstarke Einheit eingestuft wird.

Das Turnier in Göttingen mit Spielen gegen starke Gegner dient gleichzeitig als Vorbereitung auf die Punktrunde die für den SSV am 5. August mit der Partie beim Aufsteiger Denkershausen beginnt. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.