Juniorenfußball: Bebra I und Lispenhausen II bei den E-Junioren ohne Gegentor

Start ohne Überraschung

Überlegen: Die E-Junioren des SC Lispenhausen II (in Rot) blieben gegen den JFV Bad Hersfeld II und am gesamten Spieltag ohne Gegentor. Foto: Walger

ROTENBURG/KIRCHHEIM. Ohne Überraschungen verlief der erste Hallenspieltag bei den D-Junioren-Fußballern in den Gruppen 1 und 4. Gruppenligist JFV Aulatal I begann in der der Kirchheimer Großsporthalle stark, am Ende ging den neun- und zehnjährigen Kickern etwas die Luft aus. Trotz einer 0:2-Niederlage im letzten Gruppenspiel standen die Kirchheimer am Ende auf dem ersten Rang. Platz zwei belegte die JSG Neuenstein, die sich nur den Aulatalern mit 0:1 beugen musste.

In der Vorrundengruppe 4 rangierte die JSG Rotensee/Wippershain/Unterhaun I nach Abschluss des ersten Spieltags auf Platz eins vor der zweiten Vertretung der JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald. Reichlich Tore gab es in beiden Staffeln: 105 Treffer in 36 Spielen.

Bei den E-Junioren, die in der Rotenburger Bernhard-Faust-Halle mit drei Gruppen aktiv waren, belegten die FSG Bebra I, der SC Lispenhausen II und die JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald III in den Staffeln A, D und F die ersten Plätze. Bebra und Lispenhausen blieben dabei ohne Gegentor. Leider waren mit der SG Breitenbach I und JSG Nentershausen/Weißenhasel/Solz I in der Gruppe A und der SG Wildeck II in der Gruppe D drei Ausfälle zu verzeichnen. Die Spiele der nicht-angetretenen Mannschaften wurden mit 0:3 gewertet. In den 24 E-Juniorenspielen fielen nur 39 Tore. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.