Futsal-Regionalmeisterschaften

Teams aus Hersfeld-Rotenburg gehen leer aus

+
Wer hat ihn? Die D-Junioren der JSG Nördliche Kuppenrhön (links) und der JSG Nüsttal.

Bei den Futsal-Regionalmeisterschaften der D- und E-Junioren in der Bad Hersfelder Waldhessenhalle gab es für die heimischen Vertreter nichts zu holen.

Bad Hersfeld – Die D-Junioren der JSG Schlitzerland holten mit einem 3:2 gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz den Titel. Die beiden Gruppenligisten hatten bereits in der Gruppenphase, in der sie ohne Punktverlust und Gegentor blieben, angedeutet, dass der Weg zum Titel nur über sie führt.

In der Staffel 2 verpasste die JSG Werratal-Heringen den Sprung in die Vorschlussrunde nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Titelverteidiger JFV Gemeinde Petersberg.

In der Gruppe 1 blieb es für die JSG Nördliche Kuppenrhön lediglich bei einem Treffer im Auftaktmatch gegen die JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach (1:2). Dem späteren Vizemeister Barockstadt unterlag man mit 0:2 und im letzten Spiel der JSG Distelrasen/Schlüchtern/Elm mit 0:1. Versöhnlich dann der Abschluss mit einem halben Dutzend Treffer im Spiel um Rang sieben gegen die JSG Steinau/Marborn, während die Heringer in der Partie um Platz fünf gegen JSG Distelrasen/Schlüchtern/Elm mit 0:2 den Kürzeren zogen.

Bei den E-Junioren triumphierte der Fuldaer Kreismeister SV Schweben nach einem 1:0 gegen die JSG Distelrasen/Schlüchtern/Elm. Das Spiel um Platz drei entschied der RSV Margretenhaun mit 4:3 nach Sechsmeterschießen gegen die JSG Wartenberg/Salzschlirf für sich. Die heimischen Vertreter JFV Bad Hersfeld und SV Unterhaun, denen jeweils ein Sieg in der Gruppenphase gelang, standen sich im Spiel um Rang fünf gegenüber, das die Kreisstädter mit 4:3 nach Sechsmeterschießen für sich entschieden.  bt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.