Hallen-Fußballturnier: 7:3 im Finale gegen die SVG / SSG Bishausen belegt einen guten vierten Platz

RSV 05 triumphiert auch in Bovenden

Da kommt Freude auf: Erneut jubelte Fußball-Oberligist RSV Göttingen 05 über einen Turniersieg in der Halle. Foto: Jelinek

Göttingen. Nachdem der RSV Göttingen 05 das Göttinger Fußball-Hallenturnier zwischen den Jahren für sich entscheiden konnte, triumphierte der Oberligist auch bei der 29. Auflage des Bovender Hallenturniers. Im Finale ließ die Mannschaft von Trainer Jozo Brinkwerth dem Stadtkonkurrenten SVG beim 7:3 keine Chance. Dritter wurde Kreisligist Grün-Weiß Hagenberg.

Einen guten vierten Platz belegte der Northeimer Kreisligist SSG Bishausen, der in der Zwischenrunde in seiner Gruppe den zweiten Platz belegt hatte. Gegen Landesligist SVG Göttingen gab’s eine knappe 1:2-Niederlage und gegen den SSV Nörten-Hardenberg kamen die Bishäuser über ein 1:1 nicht hinaus. Um den Einzug ins Halbfinale ging es gegen den Ligakonkurrenten TSV Sudheim, gegen den das Team von Spielertrainer Dimitrios Avdoulidis schon mit 1:3 hinten lag, sich aber durch einen am Ende etwas glücklichen 4:3-Sieg die Teilnahme an der Runde der letzten Vier sicherte. In der Vorrunde hatte Bishausen immerhin den Bezirksligisten SC Hainberg und Veranstalter Bovender SV hinter sich gelassen. Der TSV Sudheim gewann in der Zwischenrunde mit 1:0 gegen Nörten, zog aber beim 0:4 gegen die SVG den Kürzeren. Nörten verlor 2:4 gegen die SVG und belegte den letzten Platz in dieser Gruppe.

Im Halbfinale konnten André Bäger, Andreas Grützner und Sascha Magnus den 0:2-Rückstand gegen den hohen Favoriten RSV 05 in eine zwischenzeitliche 3:2-Führung für die SSG umwandeln. Am Ende aber musste sie sich mit 3:5 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei brachte André Harnau die Bishäuser gegen Grün-Weiß Hagenberg mit 1:1 in Führung. Michael Holloway schaffte die erneute Führung zum 2:1, doch letztlich reichte es nach einer 3:4-Niederlage immerhin zu Platz vier im Feld von 16 Teilnehmern.

Die Torjägerkanone sicherte sich Alexander Burkhardt, zum besten Spieler wurde Erol Saciri (beide RSV 05) gewählt. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.