1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Trotz fehlender Spieler: Werratal besiegt SG Lenglern

Erstellt:

Kommentare

Leon Fromm am Ball.
Traf dreimal: Werratals Leon Fromm. © Per Schröter

Fußball-Bezirksligist SG Werratal und weitere Mannschaften aus dem Altkreis Münden absolvierten Vorbereitungsspiele auf die zweite Saisonhälfte.

Hann. Münden – Die SG Werratal gewann den Test in Bovenden gegen die SG Lenglern völlig verdient mit 4:3 (3:3). „Die erste Halbzeit war vogelwild“, berichtete Trainer Kai Armbrust. Zwar habe seine Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz mehr Spielanteile gehabt, doch habe man hinten dreimal „gepennt“ und so drei nahezu identische Tore kassiert. Ausgangspunkt für die drei Gegentore war jedesmal Marcel Leuze, der mit einem weiten Diagonalpass auf die Grundlinie einen Mitspieler bediente, der den Ball dann jeweils auf einen im Zentrum lauernden Spieler zurücklegte, der nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte (15., 35. und 41.). Die Werrataler, die wegen zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle (u.a. gleich mehrere Corona-Infektionen) auf Spieler der zweiten Mannschaft und aus der A-Jugend zurückgreifen mussten, hatten ihrerseits zunächst durch Ruslan Wagner (per Abstauber nach Kopfball von Sami Dal/15.) ausgeglichen und waren zweimal durch Leon Fromm in Führung gegangen (15. und 31./FE).

Nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr deutlich besser und in der 70. Minute war es erneut Leon Fromm, der mit seinem dritten Treffer des Tages den Sieg endgültig perfekt machte. „Das war ein gelungener Test“, freute sich Kai Armbrust nach dem Spiel. Die Absage des für gestern geplanten Spieltages durch die Staffelleitung (Die SG hätte eigentlich Heimrecht gegen den SCW Göttingen gehabt) sei aufgrund der vielen Ausfälle „ziemlich gelegen“ gekommen. „Die Jungs, die dabei waren, haben es aber richtig gut gemacht und konnten sicher Selbstvertrauen für die anstehenden Punktspiele sammeln“, freute sich Armbrust. Da sein Team am kommenden Wochenende spielfrei ist (weiter geht es in der Abstiegsrunde für die SG am 13. März mit dem Heimspiel gegen Rehbachtal), sollten bis dahin auch alle Spieler wieder gesund und an Bord sein.

Der DSC Dransfeld kam in seinem ersten Testspiel zu einem 2:2 (1:2) bei Olympia Kassel II (Kreisliga A). Dransfelds Trainer Sebastian Lehne meinte: „Meine Mannschaft hat es gut gemacht und ist nach dem 0:2-Rückstand zurückgekommen. Generell hat man aber die vier Monate Spielpause deutlich gemerkt. Zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte Benjamin Mielenhausen einen Patzer des Kasseler Torhüters beim Abschlag (31.). Nach 70 Minuten traf Al Ismael, nachdem der Torhüter eine Flanke von Justus Ilse nur abklatschen konnte. Nächster Test: Sonntag, 6. März, 15 Uhr, in Benterode.

Der Herbstmeister der Kasseler Kreisliga A1, die SG Escherode/Uschlag, besiegte den B-Liga-Vierten Tuspo Nieste II am Ende deutlich mit 5:1. Es war das erste Testspiel der Staufenberger, die Mitte März in die Rückserie einsteigen. Am kommenden Sonntag wird noch einmal auf Kunstrasen getestet: Am Göttinger Sandweg geht es gegen die SG Niedernjesa (14.30 Uhr). Tore: 1:0 Pfurr (5.), 1:1 Wagner (9.), 2:1 Kwiotek (34.), 3:1 Gossmann (48.), 4:1 Gossmann (84.), 5:1 L. Trolldenier (90.).  (Per Schröter/Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare