1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

TSV/FC Korbach siegt in Besse und ist jetzt Dritter der Tabelle

Erstellt:

Kommentare

Porträt Agon Gashi
Erstes Saisontor in der Gruppenliga: A-Junior Agon Gashi traf in Besse für den TSV Korbach zum 2:1. © bb

Nicht immer spiegelt im Fußball das Ergebnis die Leistung wider. Beim 3:1 (1:1)-Sieg des TSV/FC Korbach im Gruppenliga-Vergleich beim TSV Besse war das Missverhältnis offenbar ordentlich.

Besse - Nicht dass der Erfolg der Hansestädter beim Mitaufsteiger unverdient gewesen wäre. Nur fand Trainer Uwe Tenbusch: „Das war insgesamt das schlechteste Spiel von uns, an das ich mich erinnern kann.“ Puh.

Rutschiger Boden, zu dem die gewählte Fußbekleidung oft nicht passte, dazu zahlreiche Fehlpässe im Spielaufbau: „Ein Grottenkick“, meinte Tenbusch, den freilich der „Dreier“ versöhnte, mit dem der TSV/FC sich den dritten Platz der Tabelle holte.

Dabei gerieten die Gäste in der 5. Minute in Rückstand. Bjarne Deselaers wurde bei ihrem ersten guten Angriff abgeblockt, den folgenden Konter schloss Valentin Best mit dem 1:0 ab. Auch wenn spielerisch wenig ging, Torchancen besaßen die Korbacher. Wie zuletzt fingen sie zunächst nichts damit an.

Erst „Rot“ gegen Besse, dann gleicht Steffen Emde für Korbach aus

Der Schuss von Fabian Jaslar, der nach überstandener Fußverletzung doch in der Startelf stand, landete aus 20 Metern (11.) ebenso wenig im Kasten wie Deselaers zweiter Versuch (13.) und sein Drehschuss, den er nach Jaslars Zuspiel knapp vorbeijagte (41.). Außerdem war Eric Fuchs gut unterwegs, schloss aber überhastet ab (28.). Nach Steckpass von Dominik Imöhl schob er dann allein vor Torwart Marvin Schramm den Ball knapp vorbei (43.).

Kurz darauf waren die von ihren Zuschauern stetig gepushten Besser nur noch zu Zehnt. Torschütze Best sah die Rote Karte, weil er nach einem Foul den Korbacher Gegenspieler beleidigte (44.). In Überzahl traf Steffen Emde noch vor der Pause zum Ausgleich – mit einem Freistoß-Hammer aus 25 Metern in den Winkel.

Entscheidung nach weiterem Platzverweis

Nach Wiederbeginn kam Elias Mayer, eingewechselt für Argend Muharremi, zu seinem ersten Einsatz nach Wochen der Verletzungspause. Bei seiner ersten guten Aktion fand seine Flanke keinen Abnehmer (68.). Kurz darauf der nächsten Platzverweis gegen die Gastgeber: Leroy Bawuah musste gehen, weil er Jonah Schmincke bei dessen Dribbling hässlich von hinten abgeräumt hatte. Immerhin konnte der Korbacher Verteidiger weitermachen.

Mit zwei Spielern mehr bauten sich die Gäste ihren „Dreier“ in den letzten zehn Minuten. In der 81. Minute erzielte Agon Gashi mit einem Schlenzer an den Innenpfosten das 2:1 für sein Team. Den Endstand stellte Fuchs in der Nachspielzeit her: Nachdem der Schuss von Housam Al Khoja abgeblockt worden war, staubte er ab.  mn

TSV/FC Korbach: Beckmann - Imöhl (90. Siebert), Chirakakis, Beil, Schmincke - Will, Muharremi (55. Mayer) - Emde (83. Al Khoja), Fuchs, Jaslar (55. Gashi) - Deselaers (88. Lenz) SR: Metzger (Wolfhagen) – Tore: 1:0 Valentin Best (5.), 1:1 Steffen Emde (45. +1), 1:2 Agon Gashi (81.), 1:3 Eric Fuchs (90. +2). – Rote Karten: Best (44./Beleidigung), Leroy Bawuah (71./Foulspiel), beide TSV Besse.

Auch interessant

Kommentare