Hallenfußball

Der TSV Heiligenrode wird zum Seriensieger beim Mühlenberg-Cup

+
Enges Duell mit dem Sieger: Landwehrhagens Julian Vollmer (Zweiter von rechts) beim 2:3 gegen TSV Heiligenrode.

Eine tolle Atmosphäre herrschte in der Sporthalle Landwehrhagen beim Mühlenberg-Cup. Das Hallenfußball-Turnier wurde dieses Mal vom TSV Landwehrhagen ausgetragen. Den Pokal sicherte sich dabei zum vierten Mal in Folge der TSV Heiligenrode.

Gegen die spiel- und balltechnisch überlegenen Heiligenröder, die drei von vier Spielen gewannen, waren die Gegner letztlich chancenlos. Fünf Vereine nahmen in diesem Jahr am Turnier teil und etwa 250 Zuschauer sorgten für ordentlich Stimmung in der Halle. Um Platz zwei entwickelte sich zwischen der SG Escherode/Uschlag und der SG Landwehrhagen/Benterode ein spannendes Kopf-an-Kopf rennen. Beide Teams lagen vor dem letzten Turnierspiel mit sechs Punkten gleichauf. Mit dem 3:3 im direkten Duell verpassten beide Mannschaften den Turniersieg, Escherode/U. belegte wegen der besseren Tordifferenz Rang zwei vor Gastgeber Landwehrhagen/B. Für die TSG Sandershausen reichte es zu Platz vier. Fünfter wurde der Tuspo Nieste.

„Ich bin mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Wir hatten es in der Hand. Gegen Landwehrhagen/Benterode war aber nur ein Unentschieden drin. Wichtig war aber, dass sich keiner der Spieler verletzt hat“ sagt Dirk Gerwig, der Carsten Ernst als Trainer der SG Escherode vertrat.

Gemeinsame Freude über die Plätze eins und zwei: Die Alten Herren und das Senioren-Team der SG Escherode/Uschlag beim Mühlenberg-Cup 2020.

Auch Andreas Kühne Trainer der SG Landwehrhagen/Benterode war mit dem Spielverlauf des Turniers zufrieden und freute sich besonders über die hohe Zuschaueranzahl. „Fußballerisch hätte es für uns besser laufen können. Das Turnier selbst war aber sehr fair und die Schiedsrichter waren in allen Spielen souverän“ sagt Kühne abschließend.

Zum besten Spieler wurde Lars Krätzer von TuSpo Nieste gewählt. Als bester Torhüter wurde Jannik Kleinschmidt vom TSV Heiligenrode ausgezeichnet. Und die besten Torschützen waren Mike Woltert von der SG Landwehrhagen/Benterode und Niklas Federbusch vom TSV Heiligenrode mit je fünf Treffern. Alle Fußballfreunde dürfen sich schon jetzt auf die Austragung des Mühlenberg-Cups vom 15. bis 18. Juli in Escherode freuen. Dieser wird im Rahmen des 100. jährigen Bestehens des TSV Escherode stattfinden.

Von Michael Frankfurth

Statistik und Tabellen

Senioren:

1. TSV Heiligenrode II

+9 9

2. SG Escherode/Uschl.

+4 7

3. SG Landwehrh./Ben.

+3 7

4. TSG Sandershausen II

0 6

5. TuSpo Nieste

-16 0

Bester Spieler: Lars Krätzer (TuSpo Nieste).

Bester Torhüter: Jannik Kleinschmidt (Heiligenrode).

Beste Torschützen: Mike Woltert (SG Landwehrhagen/Benterode), Niklas Federbusch (TSV Heiligenrode), je 5 Tore.

Alte Herren:

1. SG Escherode/Uschl.

+6 7

2. TSV Heiligenrode

+5 6

3. TuSpo Nieste

+1 4

4. SG Landwehrh./Ben.

-10 0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.