Pokalspieltag

Ulfetaler A-Junioren gewinnen Cup-Finale

+
Überflieger: Der JFV Ulfetal (scharze Trikots) setzte sich bei den A-Junioren durch. 

Die Teams des JFV Ulfetal, des JFV Aulatal-Kirchheim und der JSG Bebra konnten sich beim Pokalspieltag in Lispenhausen in den Pokalendspielen durchsetzen.

Lispenhausen –Die Nachwuchsteams des Jugendfördervereins (JFV) Ulfetal, des JFV Aulatal-Kirchheim und der JSG Bebra konnten sich beim Pokalspieltag auf dem Sportplatz in Lispenhausen in den Endspielen durchsetzen und über den Gewinn des Kreispokals in ihrer jeweiligen Altersklasse freuen.

Bei den B-Juniorinnen jubelte SuFF Raßdorf. Faire Spiele mit guten Leistungen der Akteure und der Schiedsrichter Peter Rehmet, Sören Wollrath, Nils Bickel und Rainer Leidorf rundeten das positive Gesamtbild bei herrlichem Fußballwetter ab.

Die Endspiele

A-Junioren,JSG Rotenburg/Lispenhausen - JFV Ulfetal 0:2 (0:1). Gruppenligist Ulfetal, im vergangenen Jahr noch im Finale an der SG Wildeck gescheitert, wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er hatte allerdings mehr Mühe als erwartet. Erst in der Nachspielzeit packte Darian Jung mit dem 2:0 den Deckel drauf. Tore: 0:1 Predrag Janjetovic (40.), 0:2 Darian Jung (90.+2).

B-Junioren,JFV Bad Hersfeld - JFV Aulatal-Kirchheim 0:2 (0:1). Mit einem frühen und späten Treffer entthronten die Kirchheimer den Titelverteidiger aus der Kreisstadt. Tore: 0:1 Laurenz Reuber (2., FE), 0:2 Max Lindemann (80.).

C-Junioren,JSG Bebra - JFV Ulfetal 5:1 (2:0). Von Beginn entwickelte sich ein hochklassiges Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer guten halben Stunde ging Bebra mit einem Doppelschlag in Führung.

Auch nach dem Wechsel bestimmten die jungen Eisenbahnstädter das Nachbarschaftsduell. Sie bauten ihren Vorsprung auf 4:0 aus. Doch Ulfetal zeigte Moral und belohnte sich zumindest mit dem Ehrentreffer.

JSG-Trainer Heiko Kunkel sprach am Ende von einem verdienten Pokalerfolg. Tore: 1:0 Ahmad Rawas (34.), 2:0 Moritz Ritter (35.), 3:0, 4:0 Luca Maxa (45., 47.), 4:1 Fabian Weishaar (69.), 5:1 Fahri Gök (70., ET)

C-Juniorinnen,SC Lispenhausen - SuFF Raßdorf 0:3 (0:0). In dem Rotenburger Altkreisderby konnten die Raßdorfer ihren Erfolg aus dem Jahr 2017 wiederholen - in der vergangenen Saison hatte der Pokalwettbewerb der U-16-Mädchen mangels Masse eine Zwangspause eingelegt.

Nach ausgeglichener erster Hälfte ewischten die Wildeckerinnen den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt. Sie verdienten sich den Sieg, weil sie im Abschluss einfach effektiver waren. Tore: 0:1 Jana Katzmann (50.), 0:2, 0:3 Nele Wagner (73., 78.).

VON THOMAS BECKER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.