FCE bangt um Torjäger: Felix Nolte angeschlagen

Er droht aufgrund einer Kapselverletzung im Knöchel auszufallen: FCE-Torjäger Felix Nolte. Foto: zhw

Allendorf. Heimspiel für den FC Ederbergland: In der Fußball-Verbandsliga Mitte trifft der Tabellendritte am Samstag in Allendorf (15.30 Uhr) auf Oberliederbach.

„Das wird eine ganz harte Nuss. Ich rechne mit einem knappen Ausgang.“ Vladimir Kovacevic, Trainer des FCE, ist zwar überzeugt, dass seine Mannschaft gewinnt. Aber dass es ein Selbstläufer wird, ist für ihn unwahrscheinlich.

„Man braucht sich nur das Torverhältnis anzuschauen. Dann weiß man, was einen erwartet.“ Gemeint sind 11:10 Tore. In den elf geschossenen stecken immerhin sechs Siege, vier Mal wurde zu Null gespielt, vier Mal nur ein Tor kassiert. Die Ederbergländer stellen mit 32 Toren aus zehn Spielen den mit Abstand treffsichersten Angriff der Liga. Der ging nur beim 0:3 gegen Breidenbach leer aus. Kovacevic bremst aber die Hoffnungen auf ein weiteres Schützenfest. Mit Felix Nolte droht der mit neun Treffern erfolgreichste Torjäger des FCE wegen einer Kapselverletzung im Knöchel auszufallen. (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Freitag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.