FC Ederbergland reist Samstag zum SC Waldgirmes

+
Tor aus dem Hessenpokalspiel: Anfang August erzielte Daniel Gora (Ederbergland) das 2:1 für seine Mannschaft. 

Waldgirmes. Nach dem 8:1-Sieg über Wieseck hat der FC Ederbergland in der Fußball-Verbandsliga Mitte eine Auswärtsaufgabe vor sich. 

Am Samstag reist der FCE zum SC Waldgirmes. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Vor der Saison hätte man von einem Spitzenspiel gesprochen, nach sieben Spieltagen ist die Lage allerdings anders. Zwar liegt der FCE als Fünfter in Schlagweite zur Spitze, Waldgirmes allerdings steckt als Vorletzter überraschend tief im Keller. Ederberglands Trainer Vladimir Kovacevic bringt es auf den Punkt: „Verliert Waldgirmes, sitzen sie noch einige Zeit im Tabellenkeller fest. Verlieren wir, können wir uns wohl von den Top-Plätzen der Liga verabschieden.“ Für Spannung ist also gesorgt.

SC-Trainer Peter Bätzel schiebt die Favoritenrolle dem Gast zu: „Beim Pokalspiel waren wir noch auf Augenhöhe. Die Vorzeichen haben sich aber geändert. Wir sind Vorletzter, haben aber gegen den FCE nichts zu verlieren. Bei uns haben sich Anspruch und Realität weit auseinander entwickelt. Es wird von Woche zu Woche nicht einfacher.“

Personell kann Bätzel aus dem Vollen schöpfen, Kovacevic nicht. Stasis Buividavicus fehlt verletzt. Sascha von Drach ist nicht mit dabei, Ingo Miß droht ebenfalls auszufallen. Im Tor wird erneut Philipp Hartmann stehen, auch wenn Julian Hilberts Sperre abgelaufen ist. (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.