3:0 - FC Ederbergland siegt im Topspiel

Großchance für den FCE: Ingo Miß (Ederbergland, rechts) hebt den Ball über das Tor. In der Mitte Kelsterbachs Steven Mühl, links Torwart Dominique-Pascal Groß. Foto: Wilfried Hartmann

Allendorf. Der FC Ederbergland ist in der Fußball-Verbandsliga Mitte endgültig in der Spur. Gegen die Kelsterbacher Viktoria gab es auf der Allendorfer Beetwiese einen hochverdienten 3:0 (2:0)-Sieg.

Dabei leisteten die Kelsterbacher mit harmlosem Pass-spiel ihren Anteil an dem für FCE-Anhänger ruhigen Nachmittag. Nach besonnenem Beginn bot der FCE das druckvollere Spiel nach vorn, hatte durch Ingo Miß (10., 15.) und Felix Nolte (11., 20.) zwei Großchancen, ehe Nolte auf Vorarbeit von Daniel Gora zum 1:0 traf. Dominik Karge erhöhte vier Minuten vor der Pause per Elfmeter - Nolte war zuvor gefoult worden - auf 2:0.

Auch nach dem Wechsel hatte der FCE das Spiel in der Hand. Nachdem Gora zwei Mal am Kelsterbacher Torwart Groß (55., 57.) und einmal am Pfosten (62.) gescheitert war, machte Miß nach 64 Minuten endgültig aus halbrechter Position den Deckel auf den Topf. Der Rest war Ergebnisverwaltung, da auch vom Gegner nichts mehr kam. „Ich bin sehr zufrieden. Ein hochverdienter Sieg, bei dem nur die Torausbeute zu bemängeln ist“, sagte FCE Trainer Vladimir Kovacevic (zhw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.