Video: FC Ederbergland steht nach 2:0-Sieg vor Hessenliga-Aufstieg

Allendorf. Der FC Ederbergland steht mit einem Bein in der Fußball-Hessenliga. Das zweite Spiel der Aufstiegsrunde gewann der FCE gegen Darmstadt mit 2:0 (0:0).

Damit kann sich Ederbergland am letzten Spieltag beim FC Schwalmstadt sogar eine Niederlage mit bis zu zwei Toren erlauben. Darmstadt ist trotz der Niederlage bereits sicher aufgestiegen.

Der FCE war gegenüber dem 0:4 gegen Gießen nicht wieder zu erkennen. Ederbergland dominierte von der ersten Halbzeit die Partie eindeutig, überzeugte durch Kampfkraft, aber auch spielerisch. „Bei uns war der Wille erkennbar. Die Körpersprache war heute entscheidend“, lobte auch Ederberglands Trainer Vladimir Kovacevic.

In der ersten Hälfte noch vergaben Daniel Gora (24., 32.) und Felix Nolte (14., 42.) hochkarätige Chancen zur Führung, im zweiten Abschnitt klappte es dann für den FCE auch mit dem Toreschießen. Janis Wolff hämmete nach 59 Minuten einen Freistoß zur umjubelten Führung ins Netz, Dominik Karge erzielte nach Solo von Felix Nolte per Abstaber den zweiten Treffer (63.). Den Sieg brachte der FCE locker über die Zeit, weil Darmstadt die 0:2-Niederlage reichte und keine Anstalten mehr unternahm, in die Partie zurückzukommen.

Damit reist der FCE am Samstag mit gehörig Rückenwind zum Spiel nach Ziegenhain

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Allgemeinen vom Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.