Ederbergland verpatzt Saisonstart: 0:3 gegen Breidenbach

Negativer Schlusspunkt eines mauen Ederbergländer Saisonstarts: Der Breidenbacher Janick Wagner (rechts) erzielt das 0:3; Ederberglands Stasis Buividavicus (links) kommt zu spät. Foto:  W. Hartmann

Allendorf-Eder. Der FC Ederbergland hat den Saisonstart in die Fußball-Verbandsliga Mitte verpatzt: Die Elf von Trainer Vladimir Kovacevic verlor das Heimspiel auf der Allendorfer Beetwiese am Samstag gegen den FV Breidenbach mit 0:3 (0:0).

300 Zuschauer hatten bei schwülem Sonnenscheinwetter mit einem leichten Wind vergeblich auf den dritten Erfolg der Ederbergländer innerhalb von kurzer Zeit nach dem Sieg beim Kahl- & Schlichterle- Cup und im Hessenpokal im Duell der beiden Klubs gehofft. Am Ende sangen die Breidenbacher jedoch „Derbysieger, Derbysieger“ auf dem Allendorfer Rasen.

FCE-Coach Kovacevic erkannte die bessere Leistung des Gegners an diesem Tag neidlos an: „Wir haben in allen Bereichen viel zu wenig geboten. Die Breidenbacher haben es einfach besser gemacht und verdient gewonnen“, sagte Kovacevic.

Mit einem angeschlagenen Torjäger Felix Nolte (Wadenverletzung) in die Partie gegangen, der sich dennoch ständig mühte und zu den besten Spielern der Ederbergländer zählte, kamen die Gastgeber von Beginn an nur schwer ins Spiel und mühten sich lange vergeblich, für Gefahr im Breidenbacher Strafraum zu sorgen. Ingo Miß (22.) nach Pass von Nolte und Nolte selbst mit einem Freistoß (41., nach Foul an Dominik Karge) von der Strafraumgrenze fanden in Breidenbachs Keeper Tobias Dünhaupt ihren Meister. Auf der anderen Seite hätte sich der FCE selbst schon vor der Pause über einen Rückstand nicht beschweren dürfen.

Mit Lukas Guntermann für Sascha von Drach ging der FCE in die zweite Halbzeit. Doch mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten durch Okay Yildirim (62.) und Breidenbachs Routinier Felix Baum (64.), der per Kopf nach einem Freistoß vollendete, gegen eine nicht immer sattelfeste FCE-Abwehr entschieden die Breidenbacher die Partie.

Der FCE drängte nun nach vorn; Kovacevic brachte Manuel Todt für Daniel Gora und Carlos Arsenio-Sabino für Ingo Miß. Nach einem Nolte-Sturmlauf über die rechte Seite scheiterte aber auch Arsenio am Breidenbacher Keeper (77.). Noch ein Aufreger fünf Minuten vor dem Abpfiff: Nach einem Zusammenprall zwischen Nolte, der dafür die gelbe Karte erhielt, und Dennis Brandl sah der Breidenbacher die gelb-rote Karte.

Kurz vor dem Abpfiff kassierte der FCE nach einem Breidenbacher Konter gegen seine entblößte Abwehr noch das 0:3 durch Janick Wagner (90.). (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.