Früher Schock für FCE bei 1:5-Niederlage in Breidenbach

Erzielte bei der 1:5-Niederlage in Breidenbach das einzige FCE-Tor per Starfstoß: Dominik Karge (links). Archivfoto:  Wilfried Hartmann

Breidenbach. Eine herbe 1:5 (1:3)-Klatsche quittierte Fußball-Verbandsligist FC Ederbergland beim FV Breidenbach. Der FCE verliert damit nach dem 0:3 in der Vorrunde die Zähler vier bis sechs gegen die Hinterländer.

Bereits nach zwei Minuten stand der FCE unter Schock. Kapitän und Torjäger Felix Nolte musste nach einer Attacke von Philip Michel verletzt vom Feld. Die Gäste wirkten einige Minuten konsterniert und kassierten durch Felix Baums Kopfball in Unterzahl den Treffer zum 1:0 für Breidenbach (8.). Ederbergland wurde in der Folge stärker. Dominik Karge traf per Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich (18.). Per Solo und brillantem Abschluss traf Felix Baum zum 2:1 (26.) und zwei Minuten vor der Pause behielt Okay Yildirim frei vor FCE-Keeper Philipp Hartmann mit seinem Tor zum 3:1 die Nerven.

Nach der Pause war Ederbergland feldüberlegen, kassierte aber auch weitere Gegentore. Breidenbach kam durch Okay Yildirims Schuss zum 4:1 (75.). Der gleiche Spieler erhöhte auf 5:1 (85.) und besiegelte damit eine Woche nach dem 0:2 beim VfB Gießen die zweite Ederbergländer Niederlage in Folge.

Schiedsrichter: Höpp (Ranstadt) - Zuschauer: 250 - Tore: 1:0 Felix Baum (8.), 1:1 Dominik Karge (18., Foulelfmeter), 2:1 Felix Baum (26.), 3:1 Okay Yildirim (43.), 4:1 Okay Yildirim (75.), 5:1 Okay Yildirim (85.).

Von Rainer Maaß

Mehr lesen Sie in der gedruckten Wochenend-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.