Fußball-Verbandsliga

2:0 - FC Ederbergland macht weiter Boden  im Titelkampf gut

Erleichterung pur: Felix Nolte schreit seine Freude nach dem erlösenden 1:0-Führungstreffer in Dietkirchen hinaus. Foto: Wilfried Hartmann

Dietkirchen. Der FC Ederbergland kann im Titelkampf der Fußball-Verbandsliga Mitte weiter Boden gut machen: In Dietkirchen gab es einen 2:0 (0:0)-Erfolg.

Die Tore für die Mannschaft von Trainer Vladimir Kovacevic erzielten Felix Nolte und Daniel Gora. Gleichzeitig profitierte der FCE vom 1:1-Ausrutscher von Spitzenreiter Viktoria Kelsterbach in Schröck. Ein Punkt trennen beide Teams noch, wobei der FCE ein Spiel weniger ausgetragen hat.

In Dietkirchen stießen die Gäste auf eine laufstarke, hochkonzentrierte Mannschaft, die im ersten Durchgang mit schnellen Konterangriffen die Ederbergländer in Verlegenheit brachten. Die hatten ihrerseits durch Ingo Miß (37.) und Stasis Buividavicus (45.) zwei Hochkaräter, die aber vergeben wurden.

Nach der Pause gab tempomäßig allerdings der FCE den Ton an. Per Volley-Abnahme drosch Felix Nolte den Ball zur Führung in die Dietkirchener Maschen (63.). Nach toller Vorarbeit von Buividavicus bugsierte Gora das Spielgerät zum Sieg ins Tor (77.).

„Letztlich war es ein verdienter Sieg, bei dem wir allerdings nach der Pause eine Schippe drauflegen mussten. Dietkirchen war der vorher erwartet starke Gegner“, sagte ein glücklicher Kovacevic. (zhw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.