3:1 – FCE mit nächstem Auswärtssieg

+
Er erzielte beim 3:1-Sieg des FC Ederbergland zwei Treffer: Ingo Miß.

Biebrich. Der FC Ederbergland bleibt in der Fußball-Verbandsliga Mitte oben mit dabei. Der FCE gewann sein Auswärtsspiel beim FV Biebrich mit 3:1 (1:1).

Grundlage des Siegs war eine deutliche Steigerung im zweiten Durchgang. In Halbzeit eins hatte der FCE dagegen noch Probleme. In der Abwehr unterliefen den Gästen, die auf Stürmer Felix Nolte (Knöchelprobleme) verzichten mussten, einige Stellungsfehler, vor allem die linke Abwehrseite machte keine gute Figur. Über die fiel auch das 1:0 für Biebrich, Orkun Zer staubte ab (11.). Weitere Gegentreffer verhinderte der stark haltende Torhüter Philipp Hartmann. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte Daniel Gora nach einem Solo den zu diesem Zeitpunkt eher schmeichelhaften Ausgleich.

Im zweiten Durchgang steigerte sich der Gast. Der FCE verteidigte nun deutlich höher und gewann so die Hoheit über die Partie. Nach 77 Minuten ging Ederbergland in Führung, Ingo Miß vollendete einen schön vorgetragenen Konter. Miß war es auch, der in der zweiten Minute der Nachspielzeit das Spiel mit dem Treffer zum 3:1 endgültig entschied.

Trainer Vladimir Kovacevic war zufrieden. „In der ersten Hälfte hatten wir noch Probleme, im zweiten Abschnitt dann besser verteidigt und mehr Sicherheit gewonnen.“ (red)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.