Verbandsliga Mitte: Ederbergland will in Eddersheim gewinnen

+
Hat mit dem Lauftraining begonnen, sein Einsatz in Eddersheim ist aber noch fraglich: Dominik Karge (links), hier gegen den Fliedener Stefan Dietz.

Eddersheim. Der FC Ederbergland hat in der Fußball-Verbandsliga zwei Auswärtsspiele vor der Brust - am Sonntag beim Vorletzten Eddersheim und eine Woche später beim Schlusslicht in Schwanheim.

Da träumt schon mancher von der Tabellenspitze.

„Wer glaubt, dass Eddersheim im Tabellenkeller bleiben wird, der irrt. Das ist eine Mannschaft mit erfahrenen Spielern. Mit ihrer individuellen Klasse werden sie da unten rauskommen. Ich kann aber nur hoffen, dass der Knoten nicht gerade gegen uns platzt“, sagt FCE-Trainer Vladimir Kovacevic.

Dass mit Eddersheim die schwächste Abwehrreihe (zwölf Gegentore in vier Spielen) auf den treffsichersten Sturm trifft (der FCE hat bereits elf Mal in vier Spielen getroffen) interessiert Kovacevic nicht: „Das hat nach vier Spielen nicht viel zu sagen. Allerdings denke ich auch, dass wir nach vorn eine der stärksten Reihen haben.“ Der FCE-Coach hat die Eddersheimer bei ihrer Niederlage in Braunfels beobachtet. Dennoch weiß er noch nicht so recht, mit welchen Mitteln Druck auf die kommenden Gastgeber ausgeübt werden soll: „Mit Felix Nolte und Daniel Gora habe ich zwei Angreifer, die mächtig Gas geben können. Aber ich überlege noch, ob wir hoch stehen sollen, oder erst ab der Mittellinie Eddersheim attackieren.“ Auf jeden Fall ist mit einer gehörigen Portion Gegenwehr zu rechnen.

Der FCE ist Favorit und „so wollen wir auch auftreten. Es liegt uns nicht zu reagieren. Wir wollen das Spiel machen, Disziplin und Ordnung nach hinten bewahren und mit Geschwindigkeit nach vorn spielen.“ Dass das immer gefordert, aber nicht immer eingehalten wird, weiß Kovacevic auch. Er redet seine Mannschaft dennoch immer stark. „Weil ich weiß, was sie kann. Nur gegen Breidenbach haben wir das nicht gezeigt“, nagt die 0:3-Niederlage vom Saisonbeginn noch immer an ihm. Vier Mal wird in dieser Woche trainiert, bevor am Sonntag der Bus - Fans sind herzlich willkommen - in die Frankfurter Vorstadt abfährt.

Dienstag stieg Dominik Karge, der gegen Braunfels mit einer Oberschenkelverhärtung aus dem Spiel musste, mit Lauftraining wieder in die Übungseinheiten mit ein. „Wir werden sehen, ob es mit ihm geht. Ansonsten wird Voicu Nicoara oder Janis Wolff auflaufen“, sagt Kovacevic, der seinen Sohn Marco nach dessen Urlaub zunächst in die zweite Mannschaft verbannt hat. Die Außen Ingo Miß und Stasis Buividavicus sollen gemeinsam mit Nolte und Gora die Eddersheimer Defensive 90 Minuten lang zu beschäftigen. „Das ist in dort auch notwendig. Dieser Mannschaft zolle ich höchsten Respekt, ohne das wir große Angst hätten. Wir sind es, die zeigen wollen, wo es lang geht“, sagt Kovacevic. Der schlechte Tabellenplatz der Eddersheimer ist auch der Tatsache geschuldet, dass bisher erst ein Heimspiel absolviert wurde. Beim 3:5 gegen die starken Dorndorfer hatten sie drei Mal geführt, ehe sie sich geschlagen geben mussten. Für den FCE ist es das zweite Auswärtsspiel. Das erste wurde in Dorndorf mit 3:1 gewonnen.

Von Wilfried Hartmann

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.