Weitere Spieler sagen beim FC Ederbergland für nächste Saison zu

Er bleibt dem FC Ederbergland treu: Dominik Karge (rechts). Foto: zhw

Battenberg. Das personelle Gesicht des Fußball-Verbandsligisten FC Ederbergland für die kommende Saison nimmt immer mehr Gestalt an. Nach den ersten Ankündigungen vor Ostern haben nun sechs weitere Spieler ein Engagement beim FCE zugesagt.

Für den Vorstand entsteht derzeit allerdings das Problem, dass man im Falle der ersten Mannschaft für zwei Ligen planen muss. Umso erfreuter kam die Mitteilung, dass mit Dominik Karge und Marco Kovacevic zwei Stammkräfte der ersten Mannschaft ihr Okay für die kommende Spielzeit gegeben haben.

Auch der Sauerländer Samir Shala bleibt. Marvin Brussmann, der erst im Winter von der SG Ederbringhausen/Buchenberg zum FCE gestoßen war, verlängerte ebenso, wie der A-Jugendliche Simon Freiling, der kürzlich gegen Waldgirmes seinen Einstand als Innenverteidiger gab.

Somit haben 20 Spieler ihr Ja-Wort für die kommende Saison gegeben, wie Spielausschuss-Vorsitzender Horst Kziuk während der Jahreshauptversammlung bekannt gab. Für Kziuk steht fest, dass der derzeitige 32er-Kader - darunter drei Torhüter - für zwei Mannschaften in Verbands- und Gruppenliga zu eng gestrickt sei. Dieser Kader soll ab Juli 37 Spieler beinhalten und wird im Falle eines Aufstiegs auch mit gestandenen Neuzugängen bestückt. (zhw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.